×
Hallenconcours in Rüti

Der Concours wurde zum Stall Schwizer-Festival

Elf Paare blieben in der Hauptprüfung über 140 cm in Rüti ohne Fehler – davon Pius Schwizer und Alexis Goulet mit all ihren drei Pferden. Am Ende siegte Goulet vor Schwizer.

Redaktion
Züriost
Montag, 15. November 2021, 15:43 Uhr Hallenconcours in Rüti
Sie waren in der Hauptprüfung die Besten: Pius Schwizer, Alexis Goulet und Ariane Muff (von links).
Foto: Katja Stuppia

Es war eine spezielle Siegerrunde an diesem Samstagabend in Rüti. Elf Paare hatten den von den Parcoursbauern Paul Henzi, Conny Kägi-Ruppli und Hans Blätter geschickt konzipierten Parcours fehlerfrei absolviert, deren zehn hatten sich für die Siegerrunde qualifiziert.

Dass Alexis Goulet mit Artemis du Gevaudan diese als Elfter verpasste, war wohl kein grosses Problem – er hatte mit Alvin du Reverdy und Mixcocac LS La Silla zwei weitere heisse Eisen im Feuer.

Genau so wie sein Chef Pius Schwizer, der mit all seinen drei Pferden – Gin Fizz DS, Dolce Vita Beaufour und Diane de Launay – in der Siegerrunde vertreten war. Daneben versuchten Vorjahressiegerin Ariane Muff (Vordemwald) mit Folia, der Elgger Anthony Bourquard mit Buzz L’Eclair Teamjoy und Emily Mason aus Wängi mit Logan, die Bereiter aus den Ställen Guerdat und Fuchs, sowie Felix Schwitzer (Zuckenriet) mit Cornetta und Roger Umnus (Nassenwil) mit Cupido der Dominanz aus dem Stall Schwizer Paroli zu bieten. 

Zwei fehlerfreie Ritte

Schliesslich waren es aber Goulet mit Alvin du Reverdy und Schwizer mit Gin Fizz DS, die als einzige fehlerfrei blieben und Muff mit Folia, die die zweitbeste Zeit geritten hätte, aber einen Abwurf verzeichnete, auf Platz drei verwiesen.

Der Galgener Philipp Züger, der mit seiner 13jährigen Stute Cantata die Prüfung über 135 cm zuvor für sich entschieden hatte, verzeichnete in der Hauptprüfung einen ärgerlichen Abwurf. 

Starke Lou Puch

Mit einem Sieg und Spitzenplätzen begeisterte die junge Lou Puch aus Hinteregg. Über 135 cm wurde sie mit Vitalhorse Un Amour La Goula Zweite und mit Cornet Siebte. Über 125 cm siegte sie mit Leave the Light on und wurde mit demselben Pferd über 130 cm Siebte. Und schliesslich holte sie auch mit Cornets Fire über 115 cm noch eine Klassierung. Über 120 cm wurde Malaika Plüss aus Egg mit Cedric Dritte.

Zwei Klassierungen gab es für Franziska Meierhans aus Gossau mit Ishan B über 125 und 130 cm, ihr Mann Stefan war mit Cognac de la Cense über 115 cm zweimal klassiert. Über 120 cm schliesslich fand sich Roya Saberi (Riedikon) mit Call me Marylin unter den Klassierten, über 115 cm gelang dies Hannah Joller (Oetwil) mit Donelle.

Erstmals an zwei Wochenenden

Der Reitverein Zürcher Oberland, erstmals mit Daniel Steinmann (Rüti) an der OK-Spitze, legte seinen traditionellen Hallenconcours erstmals auf zwei Wochenenden. Nächstes Wochenende wird von Freitagabend bis Sonntag in Prüfungen von 70 bis 110 cm geritten. (Katja Stuppia)

Kommentar schreiben