×
Oberländer dreht witzigen Trailer

Ein Triathlon putzt sich heraus

Ob Grashalme, Pflastersteine oder Blumen – jede Kleinigkeit erhält hier viel Zuwendung. Der Pfäffiker Sampo Lenzi bewirbt in seinem Kurzfilm mit einem Augenzwinkern den Swissman Xtreme Triathlon.

Redaktion
Züriost
Freitag, 05. November 2021, 13:35 Uhr Oberländer dreht witzigen Trailer
55 Sekunden dauert der Trailer der Swissman-Veranstalter, in dem allerhand geputzt wird - auch Kilometersteine.
Foto: Screenshot

Es ist Detailpflege der besonderen Art. Doch was macht man nicht alles, um sich herauszuputzen? Einige jedenfalls deutlich mehr als andere.

Oder haben Sie schon einmal mit der Schere Grashalme geschnitten? Blumen auf einer Wiese einen Anstrich verpasst? Mit der Spülbürste auf der Tremola am Gotthardpass die Pflastersteine geputzt? Oder am Furkapass den Staubsauger angeworfen, um eine der engen Kurven von Dreck zu befreien? 

Wohl kaum. Die OK-Mitglieder des Swissman Xtreme Triathlon – unter ihnen einige Oberländer – allerdings schon. Sie geben in einem witzigen Kurzfilm des Pfäffikers Sampo Lenzi alles, um die Strecke des internationalen Langdistanztriathlons herauszuputzen.  

Aber sehen Sie am besten gleich mal selbst.    

Nach zwei Jahren Unterbruch findet am 25. Juni 2022 der neunte Swissmen statt. Die Strecke ist 226 Kilometer lang, dazu müssen 5700 Höhenmeter absolviert werden. Mit diesen Zahlen gehört der Anlass zu den weltweit härtesten Triathlons. 

Seit Anfang des Monats und noch bis zum 14. November können sich Athletinnen und Athleten für den herausfordernden Wettkampf registrieren, bei dem die Zeit eine untergeordnete Rolle spielt. Ob sie dann aber tatsächlich dabei sind, wenn nächsten Juni morgens um fünf Uhr der Startschuss fällt, ist offen. 

Um leiden zu können, braucht man Glück. Die nur 250 Startplätze werden verlost, wobei je die Hälfte der Plätze an nationale und internationale Starterinnen und Starter geht.

Die Erinnerungen dürften bleiben

Die Strecke des Swissmen ist spektakulär. Sie führt vom Lago Maggiore (Schwimmen) über die Alpenpässe Gotthard, Furka und Grimsel (Rennrad) auf die Kleine Scheidegg (Berglauf). Wer nach all den Strapazen im Ziel ankommt, dürfte dies mit bleibenden Erinnerungen tun. 

Der Anlass wird von einem Non-Profit-Verein organisiert, der Grossteil der OK-Mitglieder wohnt im Zürcher Oberland und in Winterthur. (ome)

Einige Impressionen früherer Swissman-Ausgaben.  (Quelle: Youtube)

Kommentar schreiben