×

Jetzt ist der «Babybonus» weg

Mehr Rennen, noch bessere Resultate: Kevin Kuhn will im Weltcup regelmässig in die Top Ten fahren.

Oliver
Meile
Gibswiler Querfahrer Kevin Kuhn
Mit dem Sieg am internationalen Quer in Illnau legte Kevin Kuhn einen gelungenen Saisonstart hin.
Foto: Robert Pfiffner

Der Abstecher über den grossen Teich vor zwei Jahren? «Ein Abenteuer.» Kevin Kuhn muss bei der Erinnerung daran lachen.

Er habe alles eigenhändig organisieren müssen, sagt der Gibswiler. «Es ist aber doch ganz gut rausgekommen.»

Sechs Querrennen bestritt Kuhn 2019 innerhalb eines Monats in den USA. Wobei der damalige Nachwuchsfahrer in Ermangelung einer U23-­Kategorie in Iowa City sein Weltcup-Debüt in der Elite feierte. Respektabler 19. wurde er.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen