×
Handball 1. Liga

Uster teilt sich mit Arbon die Punkte

Die aktuellsten Matchberichte des TV Uster in der 1. Liga.

Redaktion
Züriost
Montag, 20. September 2021, 14:46 Uhr Handball 1. Liga
Uster (Chris Güntensberger, links) punktete auch im zweiten Meisterschaftsspiel.
Archivfoto: David Kündig

Ticker

20. September: Uster - Arbon 22:22

Nach einem äusserst intensiv geführten Erstliga-Spiel trennten sich Uster und Arbon 22:22. Beide Teams glänzten durch starke Abwehrleistungen. Die besten Momente hatten die Ustermer, wenn sie sich auf ihre kollektive Stärke besannen. So waren an den ersten sechs Toren fünf verschieden Spieler beteiligt. Auf Arboner Seite war der grossgewachsene Thierry Gasser eine echte Knacknuss. Er überzeugte als Spielmacher und Torschütze. Bei den Ustermern zeigte derweil Neuzugang Lennert Nilles (Juniorenabteilung von GC/Amicitia) eine sehr gute Verteidigungsleistung, im Angriff überzeugte Gianluca Schaub als Spielmacher. 

In der ersten Hälfte führte Uster die etwas feinere Klinge. Das Heimteam ging darum verdient mit einer Drei-Tore-Führung von 12:9 in die Pause. Ab der 35. Minute liessen die Ustermer im Angriff aber stark nach. Sie verzettelten sich nun in Einzelaktionen. Dies nützten die Arboner resolut aus und kamen wieder näher. Uster agierte zwar mit viel Kampfgeist, musste in der 56. Minute aber dennoch den Ausgleich zum 21:21 hinnehmen. Jetzt war wieder jeder Ausgang möglich. Beide Mannschaften hatten denn auch Chancen auf den Sieg, letztlich aber blieb es bei der gerechten Punkteteilung. (zo)

11. September: Seen Tigers/Pfadi - Uster 19:31

Der Auftakt in die Erstliga-Meisterschaft ist dem TV Uster mit einem klaren 31:19-Sieg bei den Seen Tigers/Pfadi gut gelungen. Gegen die aufopfernd kämpfenden, aber körperlich unterlegenen Gastgeber setzten sich die Ustermer nach zehn Minuten erstmals mit drei Toren zum 8:5 ab. In der Folge bauten sie durch ein starkes Kollektiv im Angriff und einer beherzten Deckungsarbeit den Vorsprung kontinuierlich aus.

Nebst Spielmacher Gianluca Schaub, der über weite Strecken eine souveräne Partie zeigte, konnte sich auch Neuzugang Adrian Balsiger mit fünf Toren aus sechs Würfen auszeichnen. Der 19-jährige Baldin Rhode zeigte mit starken 1:1-Aktionen und insgesamt fünf Toren aus sieben Würfen sein Potenzial.

In der Verteidigung überzeugte Uster und machte es dem Heimteam schwer, gute Abschlusspositionen zu erarbeiten. Zudem agierte Gästegoalie Fabrizio Steiner souverän. Ab der 40. Minute kam auch der junge Sven Koreevar zum Einsatz – ihm gelangen ebenfalls einige sehenswerte Paraden. (zo)

Kommentar schreiben