×

Ihre Verfassung könnte kaum unterschiedlicher sein

Der UHC Laupen läuft zum Saisonauftakt auf dem Zahnfleisch. Bei den Floorball Riders freut man sich hingegen, geht es endlich los.

Oliver
Meile
Laupen und Floorball Riders
Wer ist die Oberländer Nummer 1? In der dritten NLA-Runde treffen die Floorball Riders (Melanie Klöti, Mitte) auf Laupen.
Archivfoto: Christian Merz

Florian Fauser ist froh, geht es am Wochenende los. «Wir haben in der Vorbereitung unseren Plan durchgezogen und sind bereit», sagt der Trainer der Floorball ­Riders Dürnten-Bubikon-Rüti. «Jetzt braucht es Spiele, um besser zu werden.»

Beim Lokalrivalen UHC Laupen tönt es vor dem Meisterschaftsauftakt in der Frauen-NLA hingegen anders. Er hätte gerne mindestens einen weiteren Monat Zeit gehabt, sagt Trainer Yves Kempf. «Wir laufen auf dem Zahnfleisch.» 

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen