×

Es geht um acht Millionen und zwei Cockpits

Das Hinwiler Team Alfa Romeo startet in Belgien in die zweite Saisonhälfte. Worum geht's für den Rennstall nach der Sommerpause? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Florian
Bolli
Hinwiler F1-Team vor der zweiten Saisonhälfte
Ihre Wege werden sich wohl trennen: Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi fahren seit 2019 für Sauber.
Foto: Sauber Motorsport

Elf Rennen sind vorbei, zwölf stehen noch bevor, respektive sind derzeit geplant: Die Formel 1 nimmt am Wochenende den Betrieb nach drei Wochen Sommerpause wieder auf. Der Zweikampf zwischen Lewis Hamilton und Max Verstappen um den Weltmeistertitel wird auch die zweite Saisonhälfte alles überstrahlen. Aber was liegt für das Hinwiler Team Alfa Romeo noch drin? Und welche Piloten fahren künftig für den von der Sauber Motorsport AG betriebenen Rennstall? Die wichtigsten Fragen – und die möglichen Antworten darauf.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen