nach oben

Anzeige

abo

Trotz ihres umfangreichen Trainingspensums arbeitet die Weisslingerin Vollzeit als Hochbautechnikerin in einem Architekturbüro. Urs Nett

Weisslingerin ist die beste Ultracyclerin der Welt

Als erste Frau überhaupt beendet die Weisslingerin Nicole Reist das Ultracycling-Rennen rund um Österreich in unter 4 Tagen. Weltweit waren nur drei Männer schneller als sie.

Trotz ihres umfangreichen Trainingspensums arbeitet die Weisslingerin Vollzeit als Hochbautechnikerin in einem Architekturbüro. Urs Nett

Veröffentlicht am: 14.08.2021 – 10.15 Uhr

3 Tage, 20 Stunden und 36 Minuten – so lange brauchte die Schweizer Ultracyclerin Nicole Reist für 2200 Kilometer und 35'000 Höhenmeter. Heute früh, um 5.02 Uhr, fuhr die 36-jährige Weisslingerin ins Ziel des diesjährigen «Race Around Austria» (RAA). Das Rennen führt über grenznahe Strassen einmal rund um Österreich und zählt aufgrund seiner Länge und den zu überwindenden Höhenmetern als das härteste Radrennen Europas.

Reist hat das Rennen nicht nur beendet, sie hat sogleich auch mehrere Rekorde gebrochen, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Als erste Frau überhaupt beendete sie am Samstag das RAA in unter 4 Tagen – und schlug damit auch ihren eigenen Damenrekord aus dem Jahr 2019. Mit dieser «Sensationsleistung» werde sie voraussichtlich den vierten Platz in der Weltrangliste einnehmen, heisst es in der Medienmitteilung weiter. Nur drei Männer haben letztes Jahr eine bessere Leistung erzielen können, keiner von ihnen stand dieses Jahr der Startliste.

Somit behauptet sich die Weisslingerin an der Weltspitze, verpasst das Gesamtpodest aber knapp.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige