×

Den Bombenlauf im Hinterkopf

Riccardo Rancan traut sich bei seiner WM-Premiere im Sprint einiges zu – im Idealfall gar eine Medaille.

Oliver
Meile
Ustermer OL-Läufer
Mehr als nur dabei sein: Riccardo Rancan hat sich für seine WM-Premiere einiges vorgenommen.
Foto: Swiss Orienteering/Remo Schönenberger

Etwas mehr als ­einen Monat ist es her, seit der Schweizer Verband seine Selektionen für die Titel­kämpfe in Tschechien bekannt gegeben hat. Genügend Zeit also für Riccardo Rancan, die Vorfreude auf seine Elite-WM-Premiere ausgiebig geniessen zu können.

Und natürlich auch, um sich akribisch auf die Wettkämpfe vorzubereiten, die rund 60 km nördlich von Prag, in der Region von Doksy, ausgetragen werden. 

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen