×
Feldschiessen in der Region

Zurück in der ursprünglichen Form

Es ist das grösste Schützenfest der Welt – das Eidgenössische Feldschiessen. Während letztes Jahr aber auf ein gesamtschweizerisches Wochenende verzichtet werden musste, ist dies heuer wieder möglich.

Redaktion
Züriost
Mittwoch, 26. Mai 2021, 11:22 Uhr Feldschiessen in der Region
Das Feldschiessen steht wie immer unter dem Motto: Die Teilnahme ist wichtiger als der Rang.
Archivfoto: PD

Am Wochenende erfolgt in der gesamten Schweiz der Startschuss zum Eidgenössischen Feldschiessen 2021. Auch in den Oberländer Bezirken Hinwil, Pfäffikon und Uster sind die durchführenden Vereine für einen Grossaufmarsch gewappnet. Für alle Schützinnen und Schützen sind die bevorstehenden drei Tage Feldschiessen vom 28. bis 30. Mai 2021 ein fixes Datum in der Agenda.

Der Gang zum Schiessplatz ist für Aktivschützinnen und Aktivschützen eine Selbstverständlichkeit. Für all diejenigen, die sich ohne Lizenz und nur sporadisch an einem Schiessanlass beteiligen, ist es eine Gelegenheit, ihr Sportgerät wieder einmal zur Hand zu nehmen.

Die Teilnahme am Grossanlass ist kostenlos, die Mitgliedschaft in einem Schiessverein nicht Bedingung. Und wie immer gilt am Feldschiessen die Devise «Teilnahme kommt vor dem Rang».

Sicherheit ist oberstes Gebot

Dass ein gesamtschweizerisches Feldschiessen-Wochenende zustande kam, war auch im zweiten Corona-Jahr nicht selbstverständlich. Letztes Jahr noch musste wegen der Pandemie auf das ursprünglich angesetzte Datum verzichtet werden. Das Feldschiessen 2020 wurde, auf einzelne Daten verteilt, über die ganze Schiesssaison ausgedehnt und dezentral von Bezirksverbänden und Vereinen organisiert.

Dank den flexiblen Rahmenbedingungen des Schweizer Schiesssportverbandes (SSV) und trotz der mit der Pandemie verbundenen Erschwernissen hatten mehr als 80 000 Schützinnen und Schützen den Weg auf den Schiessplatz gefunden.

«Einem gelungenen Ablauf des Feldschiessens im Kanton Zürich sollte nichts im Wege stehen.»
Marion Bächtold (Volketswil), kantonale Feldchefin

Die Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus haben noch immer grosse Auswirkungen auf den Schiessbetrieb. So wird man sich nebst den Sicherheitsvorschriften im Umgang mit der Waffe ebenso an die vom SSV ausgearbeiteten Schutzmassnahmen halten müssen.

Auch die kantonale Feldchefin Marion Bächtold (Volketswil) legt grössten Wert auf die strikte Einhaltung und Durchsetzung der Schutzmassnahmen. Sie ist jedoch zuversichtlich und sagt: «Einem gelungenen Ablauf des Feldschiessens im Kanton Zürich sollte nichts im Wege stehen.»

Die Stapfermedaille im Blick

Für gute Resultate winken die Anerkennungskarte oder der Feldschiessen-Kranz, dessen Sujet dieses Jahr dem Kanton Schaffhausen gewidmet ist. Ambitioniertere haben sogar die Stapfermedaille im Blick, eine wertvolle und seltene Auszeichnung, die für Spitzenresultate nur im Kanton Zürich und nur einmal pro Schütze abgegeben wird.

Während man sich im Bezirk Pfäffikon übers Wochenende auf die Schiessplätze Russikon und Weisslingen (Gewehr) sowie Pfäffikon (Pistole) konzentriert, stehen in den Bezirken Hinwil und Uster eine Mehrheit der Gewehr- und Pistolenstände für das Feldschiessen offen. Auf diesen mehr als 20 Schiessplätzen in den Oberländer Bezirken werden Festwirtschaften betrieben. (Peter Mägli)

Schiessorte und -zeiten Bezirk Hinwil

Gewehr 300 m
Bäretswil: Sa. 14.00-16.00
Betzholz-Hinwil: Fr. 17.30-20.00, Sa.: 9.00-12.00/13.30-15.30, So.: 9.00-11.30
Erlosen-Wetzikon: Sa. 13.30-16.30, So.: 9.30-11.30
Fischenthal: Sa. 13.30-15.30, So. 9.00-12.00
Gossau: Sa. 13.30-16.00
Neuholz-Wald: Sa. 14.00-16.00

Pistole 25/50 m
Betzholz-Hinwil: Fr. 17.30-20.00, Sa. 8.30-12.00/13.30-16.00, So.: 8.30-11.30
Erlosen-Wetzikon: Sa. 9.30-11.30/13.30-16.30, So.: 9.30-11.30

Schiessorte und -zeiten Bezirk Pfäffikon

Gewehr 300 m
Russikon: Fr. 17.00-20.00, Sa. 9.00-12.00/13.30-16.00, So. 8.30-11.30
Weisslingen: Fr. 17.00-20.00, Sa.: 9.00-12.00/13.30-16.00, So. 8.30-11.30
Pistole 25/50 m
Pfäffikon: Fr. 17.30-20.00, Sa.: 9.00-12.00/13.30-16.00, So.: 9.00-11.30

Schiessorte und -zeiten Bezirk Uster

Gewehr 300 m
Werlen-Dübendorf: Fr. 18.00-20.00, Sa. 9.00-12.00
Vollikon-Egg: Fr. 17.00-20.00, Sa. 9.00-11.00, So.: 9.00-11.00
Maur: Sa. 10.00-12.00
Mühleholz-Uster: Fr. 18.00-20.00, Sa. 9.00-12.00, So. 9.00-12.00
Hard-Gutenswil: Fr. 18.00-20.00, Sa. 9.00-11.00
Hegnau-Volketswil: Fr. 18.00-20.00, Sa. 10.00-12.00/12.30-15.30

Pistole 25/50 m
Vollikon-Egg: Fr. 17.00-19.00, Sa. 9.00-12.00, So. 9.00-12.00
Mühleholz-Uster: Fr. 18.00-20.00, Sa. 10.00-12.00, So. 9.00-11.00
Dürrenbach-Hegnau: Do. 18.00-20.00, Fr. 18.00-20.00, Sa. 9.00-12.00

Kommentar schreiben