×

«Das sieht von aussen krasser aus»

Die Gockhauserin Esther Neuenschwander wurde am letzten Wochenende in Calgary zum zweiten Mal Weltmeisterin. Im Interview spricht sie über den Erfolg, einen Moment mit Seltenheitswert und über das Leben in der «Blase».

Florian
Bolli
Dübendorfer Curling-Weltmeisterin
Canada Womens World Curling
Switzerland skip Silvana Tirinzoni, left, celebrates with second Esther Neuenschwander after defeating Russia in the final at the women's world curling championship in Calgary, Alberta, Sunday, May 9, 2021. (Jeff McIntosh/The Canadian Press via AP)
Der Moment des Triumphs: Esther Neuenschwander (rechts) und Skip Silvana Tirinzoni umarmen sich nach dem Finalsieg. Foto:
Foto: Keystone

Sie sind Doppel-Weltmeisterin – wie fühlt sich das an, mit einigen Tagen Distanz?