×

In ihrer zweiten Ski-Karriere geht es rasant vorwärts

Natalie Schär aus Nänikon hat sich in ihrer ersten kompletten Europacup-Saison bereits etabliert. Das weckt Erwartungen.

Oliver
Meile
Näniker Skicrosserin
Auf Kurs Richtung Weltcup: Natalie Schär (links) überzeugte auf zweithöchster Stufe.
Foto: PD

Eine vom restlichen Kurs abgetrennte Überholspur? Die gibt es im Skicross logischerweise nicht. Natalie Schär scheint aber trotzdem eine gefunden zu haben.

Die junge Nänikerin hat in der seit 2010 olympischen Disziplin zuletzt einen rasanten Aufstieg hingelegt. In ihrer ersten kompletten Europacup-Saison fuhr die 20-Jährige viermal in die Top Ten. Im erst neunten Europacup-Rennen ihrer Skicross-Karriere schaffte sie erstmals den Sprung aufs Podest.

Mitte März im italienischen Passo San Pellegrino war das. Schär erinnert sich noch an jedes Detail.