×

Eine Topzeit soll zum Türöffner werden

Simon Tesfay hat eine schwierige Zeit hinter sich. Beim Marathon in Bern setzt der Athlet des LC Uster zum Befreiungsschlag an.

Oliver
Meile
Ustermer Läufer Simon Tesfay
Rund fünf Monate nach seinem letzten Rennen ist Simon Tesfay beim Marathon in Bern im Wettkampfmodus zurück.
Foto: athletix.ch/Ulf Schiller

Andere in seiner Situation hätten den Bettel vielleicht längst hingeschmissen. Hätten das Kapitel Leistungssport nach dem geplatzten Olympiatraum und einem verletzungsbedingt verlorenen letzten Jahr beendet. Auch in Anbetracht des Alters.

36 ist Simon Tesfay kürzlich geworden. «Ich bin also nicht mehr jung.» Er lacht vergnügt über diese Feststellung. Das zeigt: Er hat die jüngste Enttäuschung – die Verschiebung des Marathons in Bern um rund drei Wochen – mittlerweile verdaut.