×

An die Krise zu denken, gehört dazu

Bei ihrem Marathon-Debüt in Bern-Belp peilt Fabienne Schlumpf die Olympialimite an. Es dürfte ihre einzige Chance sein.

Oliver
Meile
Wetziker Läuferin Fabienne Schlumpf
Bern statt wie ursprünglich geplant Sevilla: Fabienne Schlumpf erlebt ihre Marathon-Premiere im März in der Schweiz.
Archivfoto: Christian Merz

Sie hat sich nur kurz daheim in Wetzikon aufgehalten. Schuld daran ist der Schnee. Den mag Fabienne Schlumpf zwar. An effizientes Lauftraining ist bei den aktuellen Verhältnissen im Oberland allerdings nicht zu denken.

So reiste Schlumpf, die am Sonntag aus dem Ausland heimgekehrt war, zwei Tage später nach Tenero. Im Tessin hat sie sich eine Wohnung gemietet. Sie bleibt vorerst im Süden.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.