×
Unihockey NLA

Der UHC Uster erfüllt die Pflicht

Und es geht doch: Der UHC Uster setzt sich im NLA-Kellerduell in Sarnen letztlich klar 9:4 durch.

Redaktion
Züriost
Sonntag, 17. Januar 2021, 12:25 Uhr Unihockey NLA
Raphael Berweger war die entscheidende Ustermer Figur im Mittelabschnitt.
Archivfoto: Christian Merz

Im dritten Anlauf nach dem Neustart hat es geklappt. Nach zwei argen Niederlagen setzte sich der UHC Uster auswärts bei Ad Astra Sarnen 9:4 durch.

Es war allerdings nicht mehr als eine Pflichterfüllung gegen das noch immer punktlose Schlusslicht aus dem Kanton Obwalden.

Den Ustermern gelang zunächst ein Start nach Mass. Martin Pražan traf bereits nach 62 Sekunden, und Topskorer Simon Suter konnte bei einer Überzahlsituation nachdoppeln (12.). Dem nicht genug konnte Remo Gallati das Skore in der 16. Minute auf 3:0 ausbauen. Nur: Sarnen zeigte sogleich Moral und kam noch vor der ersten Drittelssirene bereits wieder auf 2:3 heran.

Der Mittelabschnitt gehörte hingegen wieder ganz klar dem UHCU. Besonders auszeichnen konnte sich dabei insbesondere Captain Raphael Berweger, der mit zwei Toren und einem Assist sein Team, auf klaren Siegeskurs brachte.

Sarnen lässt nicht locker

Wer nun dachte, die Ustermer werden durch die klare Führung ein lockeres Restphase erleben, sah sich indes getäuscht. Es war das Heimteam, dass relativ früh die einzige Zweiminutenstrafe gegen den UHCU in diesem Spiel ausnutzte und einen Patzer in der Vorwärtsbewegung sogar zum 4:6 umzumünzen vermochte (51.).

Da war es Gold wert, konnte Filip Karlsson keine Minute später den Dreitorevorsprung wiederherstellen.

Knapp drei Minunten vor Schluss nahm Sarnen sein Timeout und ersetzte den Torhüter durch einen sechsten Feldspieler, jedoch ohne Erfolg.

Im Gegenteil: Karlsson erhöhte zum 8:4 und bezwang in der Schlussminute Amrein noch mit einem wunderschönen Knaller in den Bügel zum 9:4-Schlussresultat − ein lupeneiner Hattrick für den Ustermer Youngster. (uhcu)

Kommentar schreiben

Kommentar senden