×

Wie Roulin zurück zum Erfolg finden will

Gilles Roulin kommt im Weltcup nicht auf Touren. Abfahrtschef Reto Nydegger will Druck vom Grüninger nehmen.

Florian
Bolli
Grüninger kommt nicht voran
Fernab der eigenen Erwartungen: In Val Gardena bestritt Gilles Roulin seine bisher einzige Weltcup-Abfahrt dieser Saison.
Foto: Keystone

Hundschopf, Minschkante, Brüggli-S, Langentrejen, Haneggschuss, Österreicherloch, Ziel-S: Die Namen der Streckenabschnitte am Lauberhorn lösen bei vielen Ski-Fans dieser Tage wohl wehmütige Gefühle aus. Für Gilles Roulin sind sie mit einigen seiner besten Resultate im Weltcup verbunden.

Stets fuhr er in Wengen in die Punkte, 2019 wurde er gar Zehnter. Für Aufsehen sorgte der Grüninger letztes Jahr in der Kombination mit dem zweiten Zwischenrang nach der Abfahrt. Schneller war damals nur Matthias Mayer, der Abfahrts-Olympiasieger von 2018.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.