×
Unihockey Frauen NLA

Riders rennen vergeblich den Punkten nach

Die Floorball Riders Dürnten-Bubikon-Rüti kassierten zum NLA-Wiederbeginn zwei Niederlagen, die nicht zwingend waren.

Redaktion
Züriost
Sonntag, 10. Januar 2021, 20:30 Uhr Unihockey Frauen NLA
Livia Resegatti und die Floorball Riders punkteten zum Restart nicht.
Foto: Swiss Unihockey

Die Floorball Riders Dürnten-Bubikon-Rüti kassieren zum Wiederbeginn der NLA-Meisterschaft zwei Niederlagen und verpassen es, den Tabellenkeller zu verlassen.

Schon vor den beiden letzten Vorrundenpartien war allerdings klar gewesen, dass die Oberländerinnen keine Chance mehr auf die Masterround haben, sondern an der Challenge Round teilnehmen, in der es um die letzten Playoffplätze geht.

Erst zu fehlerhaft ...

Am Samstag leisteten sich die Riders beim 4:6 in Zug zu Beginn zu viele Fehler und lagen nach 26 Minuten 0:3 zurück, ehe Brünn, Eschbach und Faisst innert drei Minuten ausglichen.

Auf den vierten Gegentreffer wusste Thoma noch eine Antwort, doch dann schwächten sich die Oberländerinnen mit einer Strafe selbst und fanden nicht mehr ins Spiel zurück.

... dann zu ineffizient

Nahe dran waren die Riders auch am Sonntag in Winterthur. Bei der 3:6-Niederlage gegen die Red Ants führten die Oberländerinnen zwar nie, sie standen aber über weite Strecken kompakt und waren aufsässig.

In der intensiven Partie liessen sie zu viele Chancen ungenutzt und kassierten zu viele Strafen. Auch diesmal bremsten sie sich in der Schlussphase selber. Das 3:6 kassierten sie ins leere Tor. (zo)

Kommentar schreiben

Kommentar senden