×
Meeting in Uster

Starker Djakovic im Heimbassin

Antonio Djakovic vom SC Uster Wallisellen ist an der Winter Challenge im Buchholz eine der prägenden Figuren. Sein grosses Ziel aber verfehlt er.

Redaktion
Züriost
Montag, 21. Dezember 2020, 17:08 Uhr Meeting in Uster
Knapp dran, aber trotzdem daneben: Antonio Djakovic verpasste in Uster die Chance zur Olympia-Direktqualifikation.
Archivfoto: David Kündig

An der dreitägigen Winter Challenge im Ustermer Buchholz knackten mehrere Schwimmerinnen und Schwimmer die Limite für die Europameisterschaften. Roman Mityukov (200 m Rücken) und Nina Kost (50 m Rücken) stellten nationale Rekorde auf. Eine direkte Olympiaqualifikation gelang im einzigen Schweizer Meeting des Jahres in einem 50-m-Becken allerdings niemandem.

Starke Auftritte in seinem Heimbassin lieferte Antonio Djakovic vom SC Uster Wallisellen ab. So stiess er im Vorlauf über 100 Freistil mit seiner Zeit von 49,30 Sekunden auf den dritten Platz im Schweizer Alltime Ranking vor. Den Final liess er danach allerdings aus.

«Ich werde stärker zurückkommen.»

Antonio Djakovic, SCUW-Schwimmer

Der Junioren-Europameister verzeichnete daneben auch zwei gescheiterte Versuche, sich für die ins Jahr 2021 verschobenen Olympischen Sommerspiele in Japan zu qualifizieren.

Ein paar Hundertstel fehlten ihm. «Ich werde stärker zurückkommen», kündigte er nach seinem letzten Wettkampf des Jahres danach an. 

Über 400 m Freistil war Djakovic bis zur Rennhälfte auf Kurs, musste aber dem hohen Anfangstempo Tribut zollen. Sein Trost: Er siegte überlegen.

Und das Ausnahmetalent war einer der Hauptdarsteller im Final über 200 m Freistil, in dem die Top 3 unter der EM-Limite blieben. Nils Liess setzte sich nach einem packenden Rennen schliesslich vor Djakovic und Noè Ponti durch.

Ugolkova in eigener Liga

Ruhig angehen konnte die Winter Challenge Maria Ugolkova. Die SCUW-Athletin ist bereits für die Olympischen Spiele qualifiziert. Ugolkova war über 200 m Lagen in einer eigenen Liga unterwegs. Daneben setzte sie sich auch über 100 m Freistil durch.

20 Podestplätze sammelte der SCUW am Meeting, sieben davon waren Siege. (zo)

Kommentar schreiben

Kommentar senden