×

Einzig Uster ist unter Zugzwang

Der UHC Uster, die Floorball Riders und der UHC Laupen spüren die finanziellen Auswirkungen der Pandemie – aber verschieden stark.

Oliver
Meile
Coronafolgen in der NLA
Sie dürften spielen, müssen aber warten: Noch bis Anfang Januar dauert für den UHC Uster der Meisterschaftsunterbruch.
Archivfoto: Christian Merz

Die Aussage mag eine Übertreibung sein, wenn Milan Schmed sagt, man arbeite rund um die Uhr daran. Sie zeigt aber, womit der Präsident und andere Vorstandsmitglieder des UHC Uster momentan vorwiegend beschäftigt sind: Das Loch in der Kasse zu stopfen.

Auf einen sechsstelligen Betrag beziffert Schmed den Einnahmeausfall des NLA-­Vereins aufgrund der Pandemie. Das sind im besten Fall 100 000 Franken. «Wir sind enorm betroffen», sagt Schmed.  

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.