×
Sommerspringen in Gossau

Prominenter Trainingsgast und erfolgreiche Oberländer

An der Gossauer Springkonkurrenz gab sich ein Weltklassereiter die Ehre – und die Oberländer Teilnehmer gaben sich keine Blösse.

Redaktion
Züriost
Dienstag, 04. August 2020, 20:37 Uhr Sommerspringen in Gossau
Die Wetzikerin Anja Wäspi-Merkli überzeugte in Gossau auf Leonard de la Ferme CH.
Foto: Katja Stuppia

Die Felder waren voll, und auch das OK des Sommerspringens Gossau um Präsidentin Claire Bodmer war froh, nach dem Zittern aufgrund des Coronavirus das dreitägige Turnier  auf der Anlage des Stalls Eisfeld durchführen zu können.

Sogar die Weltnummer zwei, Martin Fuchs, trat in der Hauptprüfung am Freitag über 130 Zentimeter an. Als der Bietenholzer auf den Platz ritt, wurde es still im Festzelt. Die Augen der Zuschauer waren besonders auf Clooney gerichtet, Fuchs’ Spitzenpferd, das in Gossau eine Trainingsrunde absolvierte. Der Schimmel erledigte seine Aufgabe locker und begeisterte nicht nur das Publikum, sondern auch Martin Fuchs: «Clooney ritt seit Februar kein Turnier mehr. Er sollte einen Parcours absolvieren, einfach damit er im Schuss bleibt.»

Wäspi-Merkli verpasst Sieg

Die Hauptprüfung gewann der Ostschweizer Raphael Jud mit seinem Routinier Carlo M. Nur 13 Hundertstelsekunden langsamer absolvierte die zweitplatzierte Wetzikerin Anja Wäspi-­Merkli den Parcours. Sie ging mit dem Schweizer Wallach Leonard de la Ferme an den Start. Dieser war noch bis vor zwei Jahren mit dem Springreiter Pius Schwizer international erfolgreich unterwegs und bildet nun mit Wäspi-Merkli ein erfolgreiches Team. Auch im dritten Rang der Hauptprüfung klassierte sich eine Oberländerin: Tanja Lanicca aus Wolfhausen mit Nektos.

Auch über 125 Zentimeter glänzten mehrere Oberländer: Anja Wäspi-Merkli wurde Vierte, und für den organisierenden Reitverein Wetzikon Gossau war besonders der sechste Rang von OK-Mitglied Christine Lang und ihrem zwölfjährigen Collandro ein Erfolg. Einen Doppelsieg holte sich ausserdem Rahel Eberle (Grüningen) mit Conara von Worrenberg über 100 und 105 Zentimeter. (zo)

Kommentar schreiben

Kommentar senden