×

Kein Erstliga-Basketball mehr in Greifensee

Die Frauen von Greifensee Basket ziehen sich aus personellen Gründen freiwillig in die 2. Liga zurück. Dort wollen sie nicht nur vermehrt den eigenen Nachwuchs einbauen – auch sonst sind Verstärkungen dringend nötig.

David
Schweizer
Auf Spielerinnensuche
Bei den Frauen von Greifensee Basket kommt selbst beim Anfertigen des Teamfotos der Spass nicht zu kurz.
Foto: PD

Eigentlich spielte der Saisonabbruch den Erstliga-Frauen von Greifensee Basket in die Karten. Wie in den meisten Teamsportarten wurde die Meisterschaft aufgrund der Coronavirus-Krise im Verlauf des Frühjahrs mit dem selben Ergebnis beendet: Es gibt weder Meister, Aufsteiger noch Absteiger.

Greifensee war nach 16 der 20 Qualifikationspartien in der 1. Liga regional auf einem Relegationsrang klassiert.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.