×

Wichtiger Wetziker Sieg im Tiebreak

Volleyball NLB

Wichtiger Wetziker Sieg im Tiebreak

Dem VBC Wetzikon ist der Start in die NLB-Abstiegsrunde mit einem 3:2 über Kreuzlingen geglückt.

Redaktion
Züriost
Montag, 10. Februar 2020, 16:12 Uhr Volleyball NLB
Nicolai Gautschi (mit Nummer 8) hatte beim VBC Wetzikon eine Schlüsselrolle inne.
Archivfoto: Christian Merz

Nach einer spielfreien Runde für den VBC Wetzikon gestaltete sich der erste Satz gegen Pallavolo Kreuzlingen eng.

Keines der Teams konnte einen klaren Vorteil erspielen, ehe die Oberländer beim Stand von 24:20 wie die Satzgewinner aussahen. Doch die Thurgauer gaben nicht auf und glichen zum 24:24 aus.

Wetzikon wankte, fiel aber nicht. Nun gelang der wichtige Punkt aus der eigenen Annahme und danach sicherten die Oberländer mit einem Blockpunkt den Satzgewinn.

1:2 in Rückstand geraten

Doch in den nächsten zwei Durchgängen hatten die Gäste die Oberhand. Ihre Aussenangreifer konnten nicht gestoppt werden. Immer wieder flogen die Bälle vom Block ins Aus oder ins Wetziker Feld und sorgten für Verzweiflung. Kreuzlingen ging 2:1 in Führung.

Trainer Ernst Rüdisüli stellte deshalb um und Alessandro Rigamonti appellierte an die Teamkollegen, mehr Risiko im Aufschlag einzugehen.

Beides zeigte Wirkung, als Nicolai Gautschi mit einer furiosen Aufschlagserie die 6:0-Führung herbeiführte. Davon motiviert kamen die Oberländer besser in Fahrt und hielten die Führung bis zum Satzgewinn.

Entscheidung im Tiebreak 

So musste der Tiebreak entscheiden. Kreuzlingen führte zu Beginn – Wetzikon lag zum Seitenwechsel 8:7 vorne und konnte eine 13:11-Führung erspielen. Einmal mehr kamen die Thurgauer aber zurück und glichen aus. Daraufhin steuerte Gautschi mehrere Angriffspunkte bei.

«In diesen Situation hatten wir das notwendige Quäntchen Glück», sagte Gautschi. So konnten die Oberländer schliesslich den dritten Matchball verwerten. (mgy)

Kommentar schreiben

Kommentar senden