×

Die Falcons müssen weiter unten durch

Erstliga-Neuling geht leer aus

Die Falcons müssen weiter unten durch

Die Glattal Falcons bleiben nach zwei weiteren Niederlagen am Tabellenende der Erstliga-Gruppe 2.

Redaktion
Züriost
Montag, 18. November 2019, 14:34 Uhr Erstliga-Neuling geht leer aus
Die Glattal Falcons (Yannick Jaunin) gegen Laupens Adrian Zangerl.
Archivfoto: David Kündig

Aufsteiger Glattal Falcons isst in der 1. Liga weiterhin sehr hartes Brot.

Die Glattaler kassierten in der Doppelrunde vom Wochenende ihre Nieder­lagen 8 und 9 in der laufenden Meisterschaft und verbleiben am Tabellenende.

Überraschend ausgeglichen

Die Partie gegen die zweitklassierten Zuger Highlands ging 5:7 verloren, war aber überraschend ausgeglichen.

Die Falcons rannten zwar ab der 3. Minute mehrheitlich einem Rückstand hinterher, entscheidend davonziehen vermochten die Zentralschweizer aber nicht. So schaffte es das Heimteam nach dem 1:4-Rückstand, nochmals auf 3:4 heranzukommen.

Und auch auf das spätere 3:5 (46.) konnten die Falken mit dem 4:5 von Cédric Zeier nochmals reagieren.

Gegen die Vipers chancenlos

Tags darauf aber waren die Glattaler gegen die Vipers Innerschwyz chancenlos. Die Gäste schienen nach Dübendorf gekommen zu sein, um möglichst viele Tore zu schiessen.

Das gelang ihnen denn auch. Immerhin ersparten die Innerschweizer dem Erstliga-Aufsteiger das Stängeli. 2:9 hiess es aus Sicht der Glattaler letztlich.

Die Mannschaft von Marcel Stiefenhofer hat weiterhin einiges an Aufholbedarf. Sie hat nicht nur am meisten Gegentore aller Teams der Gruppe 2 erhalten, sondern auch am wenigsten erzielt. (zo)

Kommentar schreiben

Kommentar senden