×

Ugolkovas Rekordjagd hält an

Schwimm-SM in Neuenburg

Ugolkovas Rekordjagd hält an

Der SC Uster-Wallisellen ist an den SM weiterhin im Medaillenrausch. Neben Maria Ugolkova gewannen Johann Bovey und Josif Miladinov sowie die beiden 4x50-m-Crawl-Staffeln am zweiten Wettkampftag Gold.

Agentur
sda
Sonntag, 17. November 2019, 10:58 Uhr Schwimm-SM in Neuenburg

Am zweiten Tag der Schweizer Kurzbahn-Meisterschaften in Neuenburg gab es gleich vier nationale Rekorde.

Über 100 m Rücken unterbot Thierry Bollin in 50,95 die fast acht Jahre alte Bestmarke des früheren SCUW-Schwimmers Flori Lang gleich um 1,24 Sekunden.

Nur sechs Europäer waren in dieser Saison im 25-m-Becken schneller als der Berner Rücken-Spezialist.

Rekord von Gockhauserin gebrochen

Für zwei Schweizer Rekorde sorgte am Samstag Maria Ugolkova. Die 30-Jährige vom SC Uster-Wallisellen schlug über 200 m Crawl in 1:56,35 an. Damit war sie um 13 Hundertstel schneller als die Gockhauserin Danielle Villars im März 2016.

Über 100 m Lagen siegte Ugolkova in 59,75, womit sie erstmals unter einer Minute blieb, ihren eigenen Rekord um 0,29 Sekunden verbesserte und in der europäischen Bestenliste die Top-Position übernahm.

Die vierte Bestmarke gelang Lisa Mamié, die über 50 m Brust in 31,04 den von ihr gehaltenen Rekord egalisierte.

Was für ein Final-Nachmittag!!! Der Medaillensegen setzte sich am zweiten Tag der KB-SM in Neuchâtel fort; wie auch die...

Gepostet von SchwimmClub Uster Wallisellen am Samstag, 16. November 2019

Für den SC Uster Wallisellen holten nebst Ugolkova mit Johann Bovey (50 m Brust) und Josif Miladinov (100 m Lagen) zwei weitere Schwimmer Gold.

Gleich zwei Gold-Staffeln

Und: Der SCUW war in beiden 4x50-m-Crawl-Staffeln nicht zu bezwingen. Packend war insbesondere bei den Männern der Finish von Antonio Djokovic. (sda/zo)

Schweizer Kurzbahn-Meisterschaften in Neuenburg
2. Tag. Männer. 200 m Crawl: 1. Nils Liess (Genf Natation) 1:45,09. 2. Noè Ponti (NS Locarno) 1:46,39. 3. Antonio Djakovic (SC Uster Wallisellen) 1:46,51.
1500 m Crawl: 1. Marius Toscan (SV St. Gallen Wittenbach) 15:25,67. 2. Christopher Cappelletti (Turrita Nuoto) 15:26,89. 3. Gian-Luca Gartmann (SC Uster Wallisellen) 15:38,31.
100 m Rücken: 1. Thierry Bollin (SK Bern) 50,95 (Schweizer Rekord, zuvor Flori Lang in 52,19 am 10. Dezember 2011 in Szczecin/POL). 
50 m Brust: 1. Jolann Bovey (SC Uster Wallisellen) 27,28. 
100 m Lagen: 1. Josif Miladinov (SC Uster Wallisellen) 54,79. 2. Maël Allegrini (Lausanne Natation) 55,24. 3. Djakovic 55,54.
4x50 m Crawl: 1. SC Uster Wallisellen (Miladinov, Thomas Hallock, Ian Gloor, Djakovic) 1:28,65. 
Frauen. 200 m Crawl: 1. Maria Ugolkova (SC Uster Wallisellen) 1:56,35 (Schweizer Rekord, zuvor Danielle Villars in 1:56,48 am 19. März 2016 in Lausanne). 
100 m Rücken: 1. Nina Kost (Lancy Natation) 59,57. 2. Seraina Sturzenegger (SC Uster Wallisellen) 1:00,59. 
50 m Brust: 1. Lisa Mamié (Limmat Sharks Zürich) 31,04 (Schweizer Rekord egalisiert, zuvor Mamié in 31,04 am 11. Dezember 2018 in Hangzhou/CHN). 2. Sara Staudinger (SC Uster Wallisellen) 31,96. 
100 m Lagen: 1. Ugolkova 59,75 (Schweizer Rekord, zuvor Ugolkova in 1:00,04 am 3. November 2019 in Stavanger/NOR). 2. Sturzenegger 1:02,26. 3. Mamié 1:02,33.
4x50 m Crawl: 1. SC Uster Wallisellen (Ugolkova, Svenja Stoffel, Alisa Stoffel, Sturzenegger) 1:42,46.

Kommentar schreiben

Kommentar senden