×

Laupens Hoffnung währte nur kurz

1:4-Niederlage für NLA-Frauen

Laupens Hoffnung währte nur kurz

Laupen kann gegen Emmental Zollbrück ein 0:3 aus dem Mitteldrittel nicht wettmachen.

Redaktion
Züriost
Sonntag, 06. Oktober 2019, 22:09 Uhr 1:4-Niederlage für NLA-Frauen
Yara Hofmann erzielte das einzige Tor für Laupen.
Archivfoto: Christian Merz

Die NLA-Frauen des UHC Laupen kassierten im vierten Meisterschaftsspiel die dritte Niederlage. Das Auswärtsspiel bei Emmental Zollbrück verloren die Oberländerinnen 1:4.

Drei Gegentore im zweiten Drittel

Nach einem torlosen Startdrittel geriet Laupen bis zur zweiten Pause 0:3 ins Hintertreffen, wobei das dritte Gegentor im Powerplay quasi mit der Sirene fiel. 

Im Schlussabschnitt nutzte Yara Hofmann das einzige Powerplay der Oberländerinnen. Sie verkürzte in der 49. Minute auf 1:3 und liess Laupen auf die Wende hoffen – umso mehr, als 85 Sekunden später Tamara Fritschi die Latte traf.

Das Team von Trainer Yves Kempf zwang den Gegner so zu einem Timeout – aber nicht in die Knie. In der 57. Minute kassierte Laupen den vierten Gegentreffer – es war die definitive Entscheidung. (zo)

Kommentar schreiben

Kommentar senden