×

Ein Rennen für die ganze Familie

EKZ-Cup in Hittnau

Ein Rennen für die ganze Familie

Beim Veloclub Hittnau jagt ein Höhepunkt den Nächsten. Nachdem eben erst das 100-jährige Bestehen gefeiert wurde, gastiert der EKZ-Cup bei der dritten Station der Rennserie am Sonntag beim Traditionsverein.

Redaktion
Züriost
Donnerstag, 20. Juni 2019, 09:46 Uhr EKZ-Cup in Hittnau

Wer hundert Jahre alt wird, hat allen Grund dazu, stolz zu sein. Das können auch die Hittnauer Velofahrer, die am letzten Wochenende das eigene 100-Jahr-Jubiläum auf eine aussergewöhnliche Art und Weise gefeiert haben.

Sie nahmen den runden Geburtstag für eine spezielle Aktion zum Anlass. «100 mal 100 Kilometer» waren angesagt – soweit das simple Rezept. Das Ziel dabei: 100 Velofahrerinnen und Velofahrer fahren jeweils 100 Kilometer, zusammen also 10’000 Kilometer. Gefahren wurde vom Festzentrum beim Schützenhaus Hittnau über Bauma und Bäretswil eine Runde über 20 Kilometer.

Nach drei Festtagen wurden die anvisierten 500 Runden, respektive 10‘000 abgespulten Kilometer, sogar übertroffen. 11‘900 Kilometer waren es schliesslich, erzielt durch fast 150 Fahrerinnen und Fahrer im Alter von acht bis 76 Jahren.

Vielfältig als Organisator

So vielfältig der Jubiläumsanlass war, so vielfältig ist der VC Hittnau auch als Organisator von Radrennen. In den letzten 30 Jahren führten die Hittnauer jährlich ein bis zwei Anlässe mit regionaler bis zu internationaler Ausstrahlung durch. Letzteres betrifft vor allem das herbstliche Radquer im Rahmen der Cross-Tour.

«Ein Lauf der Cross-Tour in der kalten Jahreszeit und einer des EKZ-Cups im Sommer ist eine ideale Kombination», findet Raphael Kocher, der OK-Präsident des Bikerennes.

Während bei den Radquers jeweils internationale Topstars den Weg nach Hittnau finden, ist der Fokus beim Bikerennen klar auf den Nachwuchs ausgerichtet. Kurz nach der Jahrtausendwende übernahm der VC Hittnau eine Prüfung des damaligen ZO-Bike-Cups, aus dem später der EKZ-Cup hervorging.

Die kleinen Bike-Profis ganz gross: Die «Pfüderis» geben richtig Gas am EKZ Cup (unbedingt Ton an 😉). DARUM unterstützen wir den Nachwuchs! 🍼 🚴🏻‍♂️ 💪🏻

Gepostet von EKZ am Donnerstag, 6. Juni 2019

«Beide Anlässe gehören zu den Höhepunkten im Vereinsleben. Mit dem Erlös finanzieren wir weitgehend die Nachwuchsarbeit unseres Klubs», sagt Kocher über das Ziel der Veranstaltungen. Am Sonntag wird der EKZ-Cup nun bereits zum 16. Mal in Serie in Hittnau ausgetragen.

Rennen für alle Altersstufen

Bestens bewährt haben sich in den vergangenen Jahren das Konzept mit Rennzentrum beim Schützenhaus, die Strecken und überhaupt das Tagesprogramm. Der erste Start erfolgt um 8.30 Uhr mit der Kategorie Hard (Jahrgänge 2003/04). Im Lauf des Vormittags werden die Fahrerinnen und Fahrer immer jünger, bis um 13.30 Uhr die Kleinsten, die «Pfüderi», auf die Strecke gehen.

Die abschliessenden Erwachsenen-Rennen sind auf 14 Uhr angesetzt. Damit bietet der Anlass Startgelegenheiten vom Vierjährigen über den Hobby-Biker bis zum Profi. Im Feld der Elite gemeldet ist erneut auch Simon Zahner. Der mittlerweile 36-jährige Dürntner entschied das letztjährige Rennen in Hittnau mit deutlichem Vorsprung für sich.

Und: Wie bereits im Vorjahr könnten die Veranstalter wieder Wetterglück haben. Die Prognosen für Sonntag sind vielversprechend. Dies freut auch OK-Präsident Kocher, der auf unfallfreie und faire Wettkämpfe hofft. «Sodass es ein tolles Bike-Fest für alle wird», wie er betont.

Kommentar schreiben

Kommentar senden