×

UHC Pfannenstiel noch eine Niederlage vom Abstieg entfernt

Trotz 426 Fans in der Kirchwieshalle

UHC Pfannenstiel noch eine Niederlage vom Abstieg entfernt

Nach zwei Saisons in der NLB droht dem UHC Pfannenstiel Egg der Gang in die 1. Liga. Im Heimspiel gegen den UHC Eggiwil resultiert eine 7:8-Niederlage nach Verlängerung.

Redaktion
Züriost
Freitag, 05. April 2019, 22:23 Uhr Trotz 426 Fans in der Kirchwieshalle
Acht Gegentore kassiert der UHC Pfannenstiel in seinem Heimspiel am Freitagabend, 5. April 2019.
Foto: Archiv Züriost

Der UHC Pfannenstiel steht in den Auf-/Abstiegsplayoffs gegen Erstligist Eggiwil mit dem Rücken zur Wand. Die Oberländer verlieren in der Egger Kirchwieshalle vor 426 Zuschauern auch die zweite Partie der Best-of-5-Serie. Lukas Schlüchter erzielte in der siebten Minute der Verlängerung das siegbringende 8:7. David Kyburz sah den Gegentreffer wegen eines Stockschlags von der Strafbank aus.

Dramatischer Spielverlauf

Pfannenstiel brachte sich bereits in der regulären Spielzeit zwischen der 28. und 32. Minute arg in Bedrängnis, als man drei Gegentore zum zwischenzeitlichen 1:4 hinnehmen musste. Das Trainergespann Christof Maurer und Marc Werner reagierte umgehend und nahm sein Timeout. Es wirkte: Das Heimteam erzielte bis zur Pause noch zwei Treffer.

Der Pausentee schien jedoch zu einem denkbar schlechten Zeitpunkt gekommen zu sein, denn ins dritte Drittel starteten die Emmentaler dank Toren von Manuel Fankhauser (33.) und Jonas Wittwer (44.) besser. Erneut sah sich Pfannenstiel mit einem Rückstand von drei Toren konfrontiert. Erst Flurin Stauffer (58.) und Florian Hafner exakt 60 Sekunden vor der Schlusssirene ermöglichten die Verlängerung.

Saisonende in Zollbrück?

Am Sonntagabend spielt Pfannenstiel auswärts in Zollbrück, wo es vor Wochenfrist eine 2:8-Niederlage absetzte, gegen den Abstieg in die 1. Liga. (mig)

Kommentar schreiben

Kommentar senden