×

Peter fliegt erstmals über 200 Meter weit

Fischenthaler im Skiflug-Weltcup

Peter fliegt erstmals über 200 Meter weit

So ein weiter Sprung gelang Dominik Peter noch nie: Im norwegischen Vikersund flog der 17-Jährige auf 201 Meter.

Redaktion
Züriost
Dienstag, 19. März 2019, 14:00 Uhr Fischenthaler im Skiflug-Weltcup
Dominik Peter zeigte in Vikersund eine gute Leistung.
TERJE BENDIKSBY / Keystone

Es ist ein kleiner Meilenstein in der Karriere jedes Skispringers, der erste Flug über 200 Meter. Auch wenn diese magische Marke nicht mehr ganz die Bedeutung hat wie noch vor ein paar Jahrzehnten, weil die Skiflugschanzen immer grösser geworden sind, so ist es für junge Athleten immer noch ein besonderes Gefühl zum ersten Mal so weit zu fliegen.

Der 17-jährige Dominik Peter konnte sich letztes Wochenende diesen Traum im norwegischen Vikersund erfüllen. Im Teamwettkampf flog der Athlet vom SC am Bachtel im zweiten Durchgang auf 201 Meter und sicherte sich und dem Schweizer Team den 8. Schlussrang.

 

View this post on Instagram

🤩😏 2️⃣0️⃣1️⃣‼️

A post shared by |~ Dominik Peter ~| (@dominikpeter_) on

Nach seinem Skiflugdebut im Februar in Oberstdorf war es für Peter erst der zweite Einsatz auf einer Skiflugschanze. Die HS240m-Schanze in Vikersund zählt zusammen mit Planica zu den grössten Skisprungschanzen auf der Welt. 2017 stellte der Österreicher Stefan Kraft den bis jetzt gültigen Weltrekord von 253,5 Metern auf dieser Schanze aufstellen.

Dominik Peter war nicht nur beim Teamwettkampf im Einsatz, mit einem Flug auf 190 Meter qualifizierte er sich auch für den Einzelwettkampf. In diesem klappte es dann nicht ganz nach Wunsch und mit 175,5 Metern und dem 38. Rang verpasste Peter den Sprung in die Top 30.

Saisonabschluss in Planica

Für Dominik Peter ist die Saison damit noch nicht ganz zu Ende. Er darf zusammen mit Killian Peier, Simon Ammann und Sandro Hauswirth auch an das abschliessende Skifliegen in Planica. Noch einmal bietet sich für den Fischenthaler also die Möglichkeit weite Flüge in den Hang zu zaubern – vielleicht erneut auf 200 Meter oder ein bisschen mehr. (nba)

Kommentar schreiben

Kommentar senden