×

Floorball Riders stürmen an Spitze

NLB-Frauen gewinnen hoch

Floorball Riders stürmen an Spitze

Die Floorball Riders Dürnten-Bubikon-Rüti sind in der letzten NLB-Runde mit einem 9:2-Sieg gegen Schlusslicht Trimbach in der Tabelle noch an Rümlang-Regensdorf vorbeigezogen und holten sich den Qualifikationssieg.

Redaktion
Züriost
Montag, 11. Februar 2019, 16:36 Uhr NLB-Frauen gewinnen hoch
Die NLB-Frauen der Floorball Riders blicken auf eine gute Qualifikation zurück.
Archivfoto: Christian Merz

Dank fünf Treffern im Schlussdrittel feierten die Floorball Riders mit einem 9:2 über Trimbach den höchsten Saisonsieg.

Die Oberländerinnen treffen in den Playoff-Viertelfinals nun auf Uri, das sie in der Qualifikation zweimal besiegten.

In der 7. Minute gab es eine Strafe gegen die Riders. Trotz einem Feldspieler weniger, überstanden die Riders diese Phase ohne Gegentor.

Brünn und Timonen treffen

Kurze Zeit später war die Führung perfekt. Iris Brünn brachte die Oberländerinnen auf Pass von Katja Timmel auf Kurs (11.). Und es dauerte nicht lange, bis Jenni Timonen nachdoppeln konnte.

Kurz vor der ersten Drittelpause kam es zu einem Gegentreffer von Trimbach.

Kurz vor Matchmitte erhielten die Riders einen Penalty zugesprochen, den Katja Timmel erfolgreich zum 3:1 abschloss. Kurz danach gab es zwei weitere Strafen gegen die Solothurnerinnen, wobei beim zweiten Überzahlspiel Katja Timmel auf Pass von Jenni Timonen das 4:1 vollstreckte.

Fünf Minuten vor Ende des zweiten Drittels gab es den letzten Gegentreffer des Spiels. Die Gastgeberinnen gingen mit einer 4:2-Führung in die Pause.

Tore im Minutentakt

Im dritten Drittel wurde es dann deutlich und die Floorball Riders waren innert kurzer Frist gleich fünfmal erfrolgreich. Zuerst traf Iris Brünn auf Assist von Malin Brolund, dann fiel Tor durch einen Weitschuss von Fabienne Thoma auf Pass von Ida Suikka, ehe nochmals zweimal Brolund und Altwegg für ein standesgemässes 9:2 sorgten. (zo)

Floorball Riders - Trimbach 9:2 (2:1, 2:1, 5:0) – 79 Zuschauer. – SR Hurni/Stutz. – Tore: 11. I. Brünn (Timmel) 1:0. 12. Timonen (Suikka) 2:0. 19. Krähenbühl (Wollschlegel) 2:1. 28. Timmel (Strafstoss) 3:1. 32. Timmel (Timonen) 4:1. 36. Krähenbühl (Wyss) 4:2. 43. I. Brünn (Brolund) 5:2. 45. Thoma (Suikka) 6:2. 49. Brolund (Thoma) 7:2. 50. Altwegg 8:2. 50. Brolund 9:2. – Strafen: 1x2 gegen Floorball Riders, 4x2 gegen Trimbach.

 

Kommentar schreiben

Kommentar senden