×

Laupen erst in der Verlängerung unterlegen

NLA-Neuling mit Moral

Laupen erst in der Verlängerung unterlegen

Zweimal konnte der UHC Laupen gegen Rychenberg Winterthur einen Rückstand korrigieren. Am Ende mussten sich die Oberländerinnen trotzdem 3:4 geschlagen geben.

Redaktion
Züriost
Sonntag, 10. Februar 2019, 16:02 Uhr NLA-Neuling mit Moral
Laupen Alena Holst (rechts) im Spiel gegen Kloten-Dietlikon.
Archivfoto: Robert Pfiffner

leich mehrfach hatte der UHC Laupen in der Verlängerung gegen Rychenberg Winterthur die Chance zum 4:3. Doch es sollte nicht sein, und so waren es die Gäste, die in der 63. Minute siegbringend trafen.

Umbricht mit dem Wecker

Der NLA-Aufsteiger ging zunächst nach einer flauen Startphase durch Naika Umbricht mittels Penalty in Führung (10.). Das erste Tor war so etwas wie eine Wecker für die Spielerinnen und Rychenberg gelang prompt noch im Startabschnitt der Ausgleich (17.).

Den positiven Schwung nahmen die Gäste auch in das Mitteldrittel, in dem in der 27. Minute das 2:1 gelang. Die Reaktion von Laupen blieb aber nicht aus und Sina Sturzenegger konnte sogleich bei einer Powerplay-Situation wieder ausgleichen.

Die Oberländerinnen überstanden hinterher eine doppelte Unterzahl-Phase, und gerieten dennoch – gleich zu Beginn des dritten Drittels – wiederholt in Rücklage (41.).

Auf zwei Linien umgestellt

Trainer Yves Kempf versuchte mit einem Time-out nochmals neue Impulse zu setzen und stellte auf zwei Linien um. Und die Bündelung der Kräfte brachte tatsächlich nochmals den Ausgleich zum 3:3. Sturzenegger war ein zweites Mal für die Laupnerinnen – in der 56. Minute – erfolgreich. (zo)

Laupen - Rychenberg Winterthur 3:4 n.V. (1:1, 1:1, 1:1, 0:1). – 165 Zuschauer. – SR: Friemel/Hasselberg. – Tore: 11. Umbricht 1:0. 17. Rüegger (Frick) 1:1. 27. Dierks (Krähenbühl) 1:2. 28. Sturzenegger (A. Wildermuth) 2:2. 41. Krausz (Rüegger) 2:3. 56. Sturzenegger (A. Wildermuth) 3:3. 63. Frick (Krähenbühl) 3:4. – Strafen: 2x2 gegen Laupen, 3x2 gegen Rychenberg Winterthur.

Kommentar schreiben

Kommentar senden