×

Fuchs macht in den USA Kasse

Springreiter siegt mit Clooney

Fuchs macht in den USA Kasse

Die USA tragen Martin Fuchs einen weiteren Erfolg ein. Der Bietenholzer entschied den Grand Prix des CSI Wellington für sich.

Agentur
sda
Sonntag, 10. Februar 2019, 13:20 Uhr Springreiter siegt mit Clooney
Martin Fuchs mit Clooney an den Pferdesportagen Uster.
Archivfoto: Christian Merz

Die USA tragen dem WM-Zweiten von Tryon einen weiteren Erfolg ein. Martin Fuchs gewann in der Nacht auf Sonntag den mit knapp 400'000 Franken dotierten Grand Prix des CSI Wellington in Florida.

Farrington und Moloney bezwungen

Der Bietenholzer verwies im Sattel seines Top-Pferdes Clooney den Amerikaner Kent Farrington und den Iren Richie Moloney auf die weiteren Podestplätze.

 

View this post on Instagram

Clooney the one and only!😍🐴🇨🇭

A post shared by Martin Fuchs (@martinfuchs_official) on

Der 26-Jährige kehrt derzeit Europa für zweieinhalb Monate den Rücken.

Der Sieger des Weltcupspringens von Basel Mitte Januar flog mit Clooney und weiteren Pferden in die USA und wird bis Ende März in Wellington trainieren.

Kommentar schreiben

Kommentar senden