×

Mit Bundespräsident Ueli Maurer als Zaungast?

Schweizer U-15-Biathlon-Meisterschaften in Gibswil

Mit Bundespräsident Ueli Maurer als Zaungast?

Der Skiclub am Bachtel organisiert am Wochenende zum zweiten Mal die U-15-Challenger Schweizer Biathlon-Meisterschaften auf der Amslen. Zum Favoritenkreis zählen auch zwei Talente aus der Region.

David
Schweizer
Donnerstag, 31. Januar 2019, 13:24 Uhr Schweizer U-15-Biathlon-Meisterschaften in Gibswil
Der nationale Biathlon-Nachwuchs ist auf der Panoramloipe ohne Waffe unterwegs.
Archivfoto: David Kündig

«Biathlon ist eine aufstrebende Sportart in der Schweiz und auch im Fernsehen äusserst attraktiv mitzuverfolgen», schreibt der organisierende Skiclub am Bachtel im Hinblick auf die U-15-Challenger SM in Gibswil vom Wochenende in einer Mitteilung.

Tatsächlich: Es ist keine leere Werbebotschaft. Bereits im nächsten Jahr findet in Lenzerheide eine Junioren-WM statt. Und schon bald soll das Bündner Dorf sogar zu einem Fixpunkt im Weltcup-Kalender werden.

Die zweite Austragung nach 2015

Der SC am Bachtel ist da sogar einen Schritt weiter. Bereits im Februar 2015 fand eine U-15-SM auf der Panoramaloipe bei besten Bedingungen statt. Zu sehen waren da beispielsweise auch Sebastian und Gion Stalder, die im Volks­biathlon einen Doppelsieg feierten und damit ihr Talent demonstrierten.

Alle Loipen offen... Traumwetter ☀️❄️

Gepostet von Panoramaloipe am Montag, 28. Januar 2019

Mittlerweile sind die beiden Brüder aus Wald bereits im C-Kader von Swiss Ski – und Sebastian hat sogar schon seine Weltcup-Premiere hinter sich.

Vor allem sind die Stalders damit so etwas wie Vorbilder für den nachkommenden Nachwuchs des SC am Bachtel. «Manchmal trainieren die beiden auch mit den Jungen», weiss Werner Brunner vom OK.

Inspiriert wurden da wohl auch schon Gianmaria Tedaldi und Tatjana Anderegg, zwei junge Bachtelianer, die an den Schweizer Meisterschaften zum erweiterten Favoritenkreis zählen.

Luftgewehre statt Kleinkaliber

Insgesamt rechnen die Verantwortlichen mit gegen 100 Teil­nehmenden auf der Amslen. Im Gegensatz zu den Aktiven wird bei den Jugendlichen statt mit Kleinkaliber- mit Luftgewehren geschossen.

Und eine weitere Besonderheit: Die Waffe wird auf der Strecke nicht mitgetragen, sondern ist auf dem Schiessplatz deponiert. Bei den Kategorien der Jüngeren wird ausserdem nur liegend geschossen, die Älteren versuchen zusätzlich stehend, ins Schwarze zu treffen.

Staffel-Wettkämpfe im Mixed-Format

Die Staffelwettkämpfe vom Sonntag gehen in einem Mixed-Format über die Bühne. Je ein Mädchen und ein Knabe bilden ein Team, wobei das Mädchen zwei Runden läuft und zweimal schiesst sowie der Junge dreimal den Rundkurs abläuft und ebenso zweimal schiesst.

Die Rennen werden zudem allesamt im Massenstart ausgetragen, was zu spannenden Gerangel um die besten Scheibenplätze führen könnte. Gerade solche Situationen sind es auch, die den Biathlon-Sport so interessant macht, um ihn vor Ort live zu verfolgen.

Als Zaungast an der Loipe steht womöglich sogar Bundespräsident Ueli Maurer. Der Hinwiler kündigte jedenfalls «seinem» Skiclub am Bachtel sein Kommen an, sofern es seine Agenda zulässt.

Programm

Samstag
Ab 11 Uhr: Kids. – Ab 14 Uhr: Challenger
Sonntag
Ab 10 Uhr: Challenger. – Ab 12.45 Uhr: Volksbiathlon

Start/Ziel: Amslen, Gibswil

Kommentar schreiben

Kommentar senden