×

Peter überzeugt auf der Charakterschanze

Fischenthaler Skispringer an Junioren-WM

Peter überzeugt auf der Charakterschanze

Starker Auftritt von Dominik Peter bei der Junioren-WM im finnischen Lahti: Der Fischenthaler erreicht auf der Normalschanze den elften Rang.

Redaktion
Züriost
Freitag, 25. Januar 2019, 09:52 Uhr Fischenthaler Skispringer an Junioren-WM
JUN
Der Fischenthaler Dominik Peter war an der Junioren-WM in Lahti der beste Schweizer.
Foto: SC am Bachtel

Beim dritten Anlauf an einer Junioren-WM klappte es bei Dominik Peter in Lahti (FIN) erstmals mit einem absoluten Top-Resultat. Nach Sprüngen auf 92,5 und 92 Metern klassierte sich der 17- jährige Fischenthaler als bester Schweizer auf dem 11. Schlussrang.

Nach durchwachsenen Trainingsleistungen konnte sich der Athlet vom SC am Bachtel im Wettkampf deutlich steigern und brachte nun seine beiden besten Sprünge auf die nicht ganz so einfach zu springende Schanze in Lahti.
 

Starker Auftritt von Dominik Peter bei der Junioren-WM in #Lahti: Der Zürcher erreicht Rang 11. Auch Sandro Hauswirth (21.) schaffte es in den Finaldurchgang. #swissskiteam #swissskijumpteam #jwsc2019

Gepostet von Swiss Skijump Team am Donnerstag, 24. Januar 2019

Mit einer sehr tiefen Geschwindigkeit, einem engen Anlaufradius und einem sehr kurzen Schanzentisch ist die HS-100-m-Schanze in Lahti eine richtige Charakterschanze, die in dieser Form im heutigen Skispringen nur noch sehr selten anzutreffen ist.

Peter schaffte es sich im Wettkampf doch noch auf die Schanze einzustellen und mit dem 11. Rang gelang ihm sein mit Abstand bestes Karriere-Resultat an einer Junioren-WM.

Kindlimann mit Steigerung im Wettkampf

Der zweite Bachteler Starter Lars Kindlimann konnte sich gegenüber den schwachen Trainingssprüngen ebenfalls deutlich steigern und mit 83 Metern gelang dem 18-jährigen Gibswiler der beste Sprung der ganzen Woche.

Leider war der Flug leicht verwackelt und die Telemarklandung nicht optimal, so wurde es am Schluss in einem sehr dichten Teilnehmerfeld der 41. Rang.

Auf die Top-30 fehlten am Schluss nur ein paar wenige Punkte, respektive magere zwei Meter an Weite.

Teamspringen am Samstag

Dominik Peter und Lars Kindlimann werden am Samstag beim Teamwettkampf zusammen mit Sandro Hauswirth (Gstaad) und Olan Lacroix (Les Diablerets) das Schweizer Team bilden.

Nach einem enttäuschenden 10. Rang im Vorjahr ist in Lahti deutlich mehr möglich. Ein Vorstoss in die Top-6 wäre für das Schweizer Skisprungteam ein Erfolg, letztmals gelang dies 2012. (nba)

Junioren. Normalschanze: 1. Thomas Aasen Markeng (NOR) 252,1 (97 m/97 m). 2. Luca Roth (GER) 250,8 (95/97,5). 3. Sergej Tkatschenko (KAZ) 249,8 (96,5/94,5). – Ferner die Schweizer: 11. Dominik Peter (Fischenthal/SC am Bachtel) 230,0 (92,5/92). 21. Sandro Hauswirth 214,7 (90/88,5). – Nicht im Finaldurchgang: 39. Olan Lacroix 95,3 (82,5). 41. Lars Kindlimann (Gibswil/SC am Bachtel) 93,7 (83).

Kommentar schreiben

Kommentar senden