×

Weber in Tuchfühlung mit der WM-Spitze

Hinwiler Langläuferin überrascht an Junioren-WM

Weber in Tuchfühlung mit der WM-Spitze

Anja Weber ist bei ihrem zweiten Auftritt an der Junioren-WM in Lahti eine klare Steigerung gelungen. Die Langläuferin des SC am Bachtel wurde über 15 km klassisch gute Zwölfte.

Redaktion
Züriost
Donnerstag, 24. Januar 2019, 14:45 Uhr Hinwiler Langläuferin überrascht an Junioren-WM

Anja Weber ist  an den Junioren- und U-23-Weltmeisterschaften im finnischen Lahti über 15 km klassisch ein ganz starker Wettkampf gelungen. Die 17-Jährige aus Hinwil belegte im Massenstartrennen den 12. Rang.

Weber verlor insgesamt 2:42,8 Minuten auf die schwedische Siegerin Frida Karlsson. Für einen Platz in den Top-10 fehlten ihr knapp 24 Sekunden.

Damit konnte sich die Athletin des Skiclub am Bachtel im Vergleich zum Einzelstart-Rennen vom Dienstag deutlich steigern. Weber musste sich da über 5 km in der freien Technik mit Rang 45 begnügen.

Die schnellste Schweizerin

Damit war sie jedoch nicht die einzige Swiss-Ski Athletin unter den besten 20. 21 Sekunden hinter ihr lief Giuliana Werro als 16. ins Ziel ein. Anja Lozza erreichte den 23. Platz, Nadja Kälin beendete den Wettkampf im 42. Rang.

Für Weber und ihren Klubkollegen Nicola Wigger, der am Dienstag im Skatingrennen auf Platz 29 lief, ist damit die WM aber noch nicht zu Ende. Am Samstag sind beide noch in den abschliessenden Staffelläufen vorgesehen.

Fähndrich holte Bronze

Für den absoluten Höhepunkt aus Schweizer Sicht sorgte am Donnerstag Cyril Fähndrich. Der Luzerner gewann bei den Männern die Bronzemedaille über 30 km klassisch.

Der jüngere Bruder der Weltcup-Starterin Nadine Fähndrich konnte sich beim Massenstartrennen kurz vor dem Ziel zusammen mit drei Konkurrenten absetzen. Den Zielsprint beendete der 19-Jährige schliesslich mit 0,5 Sekunden Rückstand auf den italienischen Sieger Luca del Fabbro als Dritter. (zo)

Junioren-WM in Lathi (FIN)

Männer. 30 km (klassisch): 1. Luca Del Fabbro (ITA) 1:15:16,7. 2. Haavard Moseby (NOR) 0,4 Sekunden zurück. 3. Cyril Fähndrich (SUI) 0,5. 4. Gus Schumacher (USA) 0,7. – Ferner: 45. Damian Toutsch (SUI) 6:31,7.

Frauen. 15 km (klassisch): 1. Frida Karlsson (SWE) 40:45,3. 2. Helene Marie Fossesholm (NOR) 52,1. 3. Anita Korva (FIN) 58,1. – Ferner: 12. Anja Weber (Hinwil/SC am Bachtel) 2:42,8. 16. Giuliana Werro 3:03,9. 23. Anja Lozza 3:55,8. 42. Nadja Kälin 5:23,3.
 

 

Kommentar schreiben

Kommentar senden