×

Pfannenstiel mit einem Fehlstart

NLB-Klub verliert klar

Pfannenstiel mit einem Fehlstart

Der Start ins neue Jahr ist dem UHC Pfannenstiel alles andere als geglückt. Der B-Ligist verliert beim Tabellendritten Thurgau klar 4:10.

Redaktion
Züriost
Sonntag, 06. Januar 2019, 18:05 Uhr NLB-Klub verliert klar
Fehlstart ins neue Jahr: Der UHC Pfannenstiel verliert im Thurgau hoch.
PD

Der UHC Pfannenstiel wurde bei Floorball Thurgau von Einlaufkindern zum Start des ersten Spiels des Jahres begleitet. Diese besondere Atmosphäre schien dann das Heimteam mehr zu beflügeln als die Gäste. Nicht anders ist es zu erklären, dass es nach 252 Sekunden bereits 2:0 für die Thurgauer stand. Pfannenstiel war zwar zu Beginn defensiv, aber zu wenig konsequent. Erst ab der 15. Minute kam Pfannenstiel zu Torchancen. Doch kurz vor der Drittelspause schlug dann Thurgau nochmals zu. So wurden nach dem ersten Drittel gewisse Umstellungen bei den Gästen unumgänglich.

Pfannenstiel spielte nun besser, doch das nächste Tor war wiederum dem Gastgeber vorbehalten. In der Folge hatten Pfannenstiel einige sehr gute Chancen, blieb aber erfolglos, was Stürmer Kyburz zur Aussage bewegte: «Thurgau war klar besser. Hätten wir eine Chance haben wollen, dann hätten wir bis zur 40. Minute mindestens zwei oder drei von unseren hochkarätigen Möglichkeiten nutzen sollen.»

Dem Gegner zu viele Tore geschenkt

Dem war aber nicht so. Erst in der 44. Minute konnten die treuen Pfanni-Fans jubeln. Bier brachte den Ball mit einer Einzelleistung vor das gegnerische Tor und dort traf Studer zum 1:4. Eine Aufholjagd blieb aber aus. Pfannenstiel schenkte dem Gegner weiterhin einfache Tore und lief zu oft in Konter, die Thurgau erfolgreich abschloss.

Verteidiger Schellenberger nach dem Spiel: «Wir haben uns viel vorgenommen und sind motiviert ins Spiel gestartet. Wir haben dann aber viele dumme und einfache Fehler gemacht, die Thurgau eiskalt ausgenutzt hat. Selber haben wir im Abschluss zu oft gesündigt, deshalb ist der Sieg für Thurgau auch absolut verdient.» (cma)

Kommentar schreiben

Kommentar senden