×

Durch die Luft schweben in Hegi

Erste Indoor-Skydiving-Anlage der Deutschschweiz

Durch die Luft schweben in Hegi

In Hegi hebt man ab. Diesen Sonntag öffnet das Windwerk, die erste Indoor-Skydiving-Anlage der deutschsprachigen Schweiz. Im neuen, 17 Meter hohen Windkanal können Profis und Einsteiger durch die Luft schweben.

Michael
Hotz
Freitag, 07. Dezember 2018, 20:13 Uhr Erste Indoor-Skydiving-Anlage der Deutschschweiz

«Ich hätte nicht gedacht, wie viel schon kleinste Bewegungen auslösen.» So drückte Elias Ambühl die Begeisterung  über seine erste Skydiving-Versuche aus. Dabei ist es der Freestyle-Skier gewohnt, durch die Luft zu fliegen. Der vierfache Bronzemedaille-Gewinner der X-Games stand als erster Fahrer in einem Wettkampf einen sogenannten Triple Cork, einen Dreifachsalto mit drei Schrauben. Doch auch für Elias Ambühl war es eine neue Erfahrung, in einem Windkanal mehr als nur ein paar Sekunden vom Boden abzuheben.

«Ersatz» für Anlage in Rümlang

Solche Flüge ermöglicht Windwerk an der Ohrbühlstrasse in Hegi. Die erste Indoor-Skydiving-Anlage der Deutschschweiz öffnet diesen Sonntag. Ins Leben gerufen haben die Anlage Tobias Oertle, Andri Steinemann und Reto Welti. Als langjährige Skydiver sind die drei Gründer vom Fliegen fasziniert. Viel sind sie für ihre Leidenschaft im In- und Ausland herumgereist.

Auch der Samichlaus hebt im Windkanal ab. (Handyvideo: Michael Hotz)

Als die Bodyflying-Anlage in Rümlang 2015 einem Baumarkt wich, entschloss sich das Trio, selber für ein entsprechendes Angebot zu sorgen. Winterthur wurde zum Standort ihres Projekts, weil die drei Initianten im Ohrbühl ein Landstück fanden, das ihnen der Unternehmer und jetzige Windwerk-Aktionär Gerhard Künzler relativ preisgünstig zur Verfügung stellte. Im Herbst des vergangenen Jahres war der Spatenstich (wir berichteten), nach einer 14-monatigen Bauphase steht nun die Anlage. «Die Zeit war nicht einfach. Aber wir sind mega happy, denn unsere Anlage passt bestens zu Hegi», sagt Geschäftsführer Tobias Oertle, der in Winterthur aufgewachsen ist.

Wie Superman fliegen

Herzstück von Windwerk ist der Windkanal, der Flüge bis 17 Meter über Boden zulässt. Erfahrene Skydiver nutzen den Luftstrom in der mit Panzerglas umgebenen Röhre, um spektakuläre Flugeinlagen  vorzuführen. Sie stechen von hoch oben wie Superman Kopf voran nach unten, um kurz vor dem federnden Netz am Boden abzubremsen, indem sie blitzartig eine waagrechte Position einnehmen. Oder dann tanzen sie im Kreis herum – gerne auch kopfüber und im Duo.

Aber auch für Einsteiger ist ein Flug im Windkanal möglich. Dafür hat Windwerk ausgebildete Instruktoren, die den Erstfliegern immer wieder Anweisungen geben. Für die richtige Technik in der Grundposition winkelt man die leicht angehobenen Arme und Beine an. Und ganz wichtig: Den Blick nach vorne richten. Mit einer Verlagerung der Arme kann man sich langsam im Kreis drehen. So beginnt das Spiel zwischen Körper und Luft.

Die Instruktoren von Windwerk geben den Erstfliegern Anweisungen. (Handyvideo: Michael Hotz)

1600 PS treiben den Luftstrahl an

Zentrales Element dafür ist der geschlossene Luftkreislauf, der im Windwerk dank modernster Technik auf bis zu 280 Kilometer pro Stunde beschleunigt werden kann. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit bringt er Menschen zum Schweben. Die Obergrenze beim Gewicht liegt bei 120 Kilo.

Der Windkanal ist insgesamt 39 Meter hoch. Der grösste Teil davon ist unterirdisch. Vier Ventilatoren à 400 PS treiben die Luft an. Über zehn Millionen kostete die Anlage «made in Germany» von der ISG Group. Für dessen Geschäftsführer Boris Nebe war es die zwölfte Anlage, die er mit seiner Firma gebaut hat. «Der Windkanal hier in Winterthur stellt unsere erste Anlage in Deutschland, die wir vor zehn Jahren erstellt haben, klar in den Schatten.»

Die moderne Technologie liefere perfekte Trainingsbedingungen für Einsteiger, ambitionierte Amateure und Profis. Die besten Skydiver unseres Landes kommen dann auch spätestens im nächsten Frühling in den Genuss eines Flugs im Winterthurer Windkanal. Dann findet in Hegi die Schweizer Meisterschaft im Indoor-Skydiving statt.

Windwerk lädt diesen Sonntag von 10 bis 17 Uhr zum Tag der offenen Tür. Weitere Informationen finden Sie hier.

Kommentar schreiben

Kommentar senden