×

Laupen setzte erneut einige Akzente

NLA-Neuling mit 5:9-Niederlage

Laupen setzte erneut einige Akzente

Der UHC Laupen unterliegt erwartungsgemäss den Kloten-Dietlikon Jets. Der NLA-Aufsteiger konnte bei der 5:9-Niederlage aber trotzdem einige Akzente setzen.

Redaktion
Züriost
Sonntag, 25. November 2018, 21:45 Uhr NLA-Neuling mit 5:9-Niederlage
Laupens Michele Grob wehrt sich gegen Elsa Frisk von Kloten-Dietlikon.
Robert Pfiffner

Muss der UHC Laupen das zweite «Stängeli» der Saison einstecken? 3:8 lag der NLA-Neuling nämlich nach zwei Dritteln gegen das favorisierte Kloten-Dietlikon in Rückstand.

Doch soweit kam es nicht – die Oberländerinnen wehrten sich in der verbleibenden Zeit ansprechend und verloren nach einer guten Leistung letztlich nur 5:9.

Wie schon beim ersten Meisterschaftsvergleich (2:5) gegen den sechsfachen Meister und achtfachen Cupsieger konnten die Laupnerinnen phasenweise gut mithalten.

Eine schwarze Phase

Sie führten zunächst 1:0 und 2:1, erlebten dann aber eine schwarze Schlussphase im Startdrittel mit vier Gegentoren innert 99 Sekunden. Die Eigenfehler wurden brutal bestraft.

In der 23. Minute brachte Frida Svensson mit ihrem zweiten Tor zum 3:5 nochmals Hoffnung zurück. Nur: Mit einem weiteren Zwischenspurt machte Kloten-Dietlikon alles klar.

Eine Kanterniederlage wie gegen Piranha Chur (1:12) gab es aber nicht. Im Gegenteil: Dank zwei Toren von Andreas Wildermuth (46./58.) konnte der Aufsteiger das Skore sogar noch verkürzen. (zo)

Kommentar schreiben

Kommentar senden