×

«Pfanni» wirbelt im Mitteldrittel

UHC Pfannenstiel siegt 8:5

«Pfanni» wirbelt im Mitteldrittel

Sechs Tore im Mitteldrittel brachten den UHC Pfannenstiel auswärts gegen Davos-Klosters in die Spur. Am Schluss setzte sich das Oberländer NLB-Team im Bündnerland 8:5 durch.

Redaktion
Züriost
Sonntag, 18. November 2018, 17:35 Uhr UHC Pfannenstiel siegt 8:5
Der UHC Pfannenstiel (Fabian Studer, links) liess Davos-Klosters im Mitteldrittel stehen.
Archivfoto: Robert Pfiffner

Der UHC Pfannenstiel hat in der 11. Runde der NLB seinen 3. Saisonsieg gefeiert. «Pfanni» zeigte auswärts bei Davos-Klosters trotz zahlreichen Ausfällen eine tadellose Teamleistung und setzte sich 8:5 durch. Für den Unterschied sorgten die Gäste im Mitteldrittel, in dem sie nicht weniger als sechsmal trafen.

Carigiet, der Bündner in Reihen der Zürcher Oberländer, sagte hernach: «Wir haben gut auf die Rückstände reagiert, im zweiten Drittel konsequent nachgesetzt und den Vorsprung kontinuierlich ausgebaut. Dies und unsere Effizienz waren die Schlüssel zum Erfolg.»

Dreifach-Torschütze Hafner sah es ähnlich. «Grosse Effizienz, ein starkes Box- und Powerplay und eine geschlossene Teamleistung», zählte er als Gründe für den Sieg auf.

Die Kür nach dem 2:2

Zu Beginn des Mitteldrittels war Pfannenstiel erneut in Rückstand geraten. In der Folge aber und besonders nach dem 2:2 von Carigiet (24.) erhielten die Gäste reichlich Oberwasser. Bis zur 36. Minute zog «Pfanni» vorentscheidend auf 7:2 davon.

Mit dem klaren Vorsprung im Rücken agierten die Gäste abgebrüht. Sechs Minuten vor Schluss markierte Hafner das 8:3 und nahm dem Gastgeber damit die letzten Hoffnungen. (cma)

Kommentar schreiben

Kommentar senden