nach oben

Anzeige

Sonderthemen
Weihnachtszeit
Man sieht eine Hand, die von einer anderen Geld erhält.

Zum Beispiel die Heilsarmee sammelt in der Region wieder Geld, um unter anderem Randständigen eine Weihnachtsfeier zu ermöglichen. Foto: Deemerwha studio/Adobe Stock

Weihnachtbeilage

Gutes tun mit Wohltätigkeits-Weihnachtsgeschenken

Weihnachten steht vor der Tür und damit die alljährliche Frage: Was schenken wir unseren Liebsten? Statt viel Geld für Geschenke auszugeben, die oft bald vergessen sind, könnten die Feiertage auch zu einer Zeit des Wohlwollens und der Grosszügigkeit gemacht werden. Eine Zusammenstellung von Wohltätigkeitsorganisationen, die mit vielfältigen Spenden Hilfe für Menschen, Tiere und all jene leisten, die sie am dringendsten benötigen.

Zum Beispiel die Heilsarmee sammelt in der Region wieder Geld, um unter anderem Randständigen eine Weihnachtsfeier zu ermöglichen. Foto: Deemerwha studio/Adobe Stock

Veröffentlicht am: 18.12.2023 – 07.58 Uhr

Heilsarmee-Topfkollekte

Die von den Heilsarmee-Gemeinden lokal gesammelten Gelder werden zur Finanzierung der sozialen Projekte der jeweiligen Gemeinde verwendet. Sie ermöglichen auch Weihnachtsfeiern, die für Menschen in Not offenstehen. Das gesammelte Geld wird sowohl in den Sozialbüros als auch für Nothilfe eingesetzt. Im Zürcher Oberland findet die Geldsammlung am Samstag, dem 16., und Samstag, 23. Dezember, in der Ustermer Innenstadt sowie auf dem Weihnachtsmarkt statt. Die Weihnachtsfeiern der Heilsarmee für Randständige und Menschen in Not werden von zahlreichen Freiwilligen unterstützt, die beim Kochen, Servieren, Singen und Geschenkemachen helfen.
Weitere Informationen unter: www.heilsarmee.ch

Man sieht eine Frau mit distanzierter Haltung, auf deren Hand «Stop» geschrieben steht.
Foto: Freepik

«Stop Violence Against Women»

Mit jedem Schluck aus der «Fill me bottle» wird die Arbeit des Frauenhauses Zürcher Oberland unterstützt. Die Flasche eignet sich hervorragend als Weihnachtsgeschenk und kostet pro Stück 35 Franken – es darf jedoch gerne auch mehr bezahlt werden. Jeglicher Gewinn aus dem Verkauf der Flaschen kommt direkt gewaltbetroffenen Frauen und Kindern im Frauenhaus Zürcher Oberland zugute. Für jede gekaufte Flasche wird zusätzlich ein Franken an drink & donate, eine gemeinnützige Organisation, die Menschen in Entwicklungsländern Zugang zu sauberem Trinkwasser verschafft, gespendet. Die «Fill me bottle» ist erhältlich unter: www.frauenhaus-zuercher-oberland.ch

Man sieht zwei Frauen, die Kaffee trinken und friedlich miteinander reden.
Persönliche Kontakte sind für viele Seniorinnen und Senioren eine willkommene Abwechslung im Alltag. Foto: Freepik

Zeit schenken im Besuchsdienst

Viele ältere Menschen sind in ihrer Mobilität eingeschränkt, können kaum noch aus dem Haus gehen und fühlen sich oftmals einsam. Deshalb sind persönliche Kontakte für viele Seniorinnen und Senioren eine willkommene Abwechslung in ihrem Alltag. Besonders an Weihnachten freuen sie sich über Besuch. Als Freiwillige oder Freiwilliger im Besuchsdienst von Pro Senectute Zürcher Oberland kann man einer älteren Person regelmässig Gesellschaft leisten. Wie man die Besuche gestaltet, ist den Helfenden frei überlassen. Die Aktivitäten kann man eigenverantwortlich nach Lust und Laune gestalten.
Weitere Informationen unter: www.pszh.ch

Man sieht einen Hund, der hinter einem Gitter ist und traurig aussieht.
Mit einer Tierpatenschaft kann man Streunern ein artgerechtes Leben ermöglichen. Foto: Anja auf Pixabay

Geschenkpatenschaft

Mit einer Tierpatenschaft kann man Verwandten, Freunden oder Kollegen etwas ganz Besonderes schenken. Damit wird nämlich nicht nur eine gute Tat begangen, sondern zusätzlich einem Lebewesen die Chance auf ein erfülltes und lang anhaltendes Leben geschenkt. Mit einer Tierpatenschaft bei Vier Pfoten werden langfristig deren Projekte und Schutzzentren unterstützt. Auch ein regelmässiger Spendenbeitrag ist ein hilfreiches
Geschenk, mit dem Bären, Löwen, Orang-Utans und Streunern ein neues, artgerechtes Leben ermöglicht wird.
Weitere Informationen unter: www.helfen.vier-pfoten.ch

Man sieht aufeinandergestapelte Kartonpakete.
Bei der Aktion «2x Weihnachten» werden Pakete mit Lebensmitteln und Grundbedarfsartikeln an bedürftige Menschen gespendet. Foto: Davie Bicker auf Pixabay

«2x Weihnachten»

Jedes Jahr führt das Schweizerische Rote Kreuz zusammen mit der Schweizerischen Post, der SRG SSR idée suisse und Coop die Aktion «2x Weihnachten» durch, in welcher man Pakete spenden kann. Damit wird Menschen in Not geholfen, darunter älteren oder kranken Menschen, alleinerziehenden Eltern und ihren Kinder sowie anderen Menschen, die auf der Schattenseite des Lebens stehen. Dank den Spendenpaketen kann das Rote Kreuz diese Menschen direkt mit Lebensmitteln und Grundbedarfsartikeln unterstützen. Ein solches Paket kann einfach und schnell zu Hause zusammengestellt werden und sollte Folgendes beinhalten: lang haltbare Lebensmittel (Teigwaren, Reis, Konserven, Babynahrung) oder Hygiene- und Toilettenartikel (Seife, Shampoo, Crèmes, Zahnpasta und Taschentücher). Auch mit einem Online-Paket kann man rasch und unkompliziert Freude verschenken. Postpakete werden ab Sonntag, 24. Dezember 2023, bis Donnerstag, 11. Januar 2024, wieder entgegengenommen. Online-Pakete kann man das ganze Jahr über spenden.
Weitere Informationen unter: www.2xweihnachten.ch/de

Man sieht ein kleines Mädchen mit einem Geschenk in der Hand. Es sieht zufrieden aus und freut sich.
Bei der Aktion «Engel verschenken Weihnachtspakete» wird sozial benachteiligten Kindern und Kindern mit Behinderungen eine Freude bereitet. Foto: Freepik

«Engel verschenken Weihnachtspakete»

Mit einer Spende ab 20 Franken kann man mit Petite Suisse einem Kind eine schöne Weihnachtsüberraschung bereiten. Im Namen der Spenderin oder des Spenders werden für die Kinder schöne Weihnachtspakete mit neuer Ware liebevoll zusammengestellt. Wer keine Möglichkeit hat, ein Weihnachtspaket für sozial benachteiligte Kinder und Kinder mit Behinderungen aus der Schweiz selbst zu packen oder wem in der hektischen Adventszeit die Zeit dazu fehlt, der kann diese Arbeit einfach und bequem ehrenamtlichen Helfern von Petite Suisse Kinderhilfe überlassen. Die Aktion «Engel verschenken Weihnachtspakete» läuft seit Montag, 16. Oktober. Abgabeschluss für die Päckchen ist Donnerstag, 30. November. Online-Weihnachtspakete können bis Freitag, 22. Dezember, gespendet werden.
Weitere Informationen unter: www.petitesuisse.ch

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie ein Kommentar ein.

Wir veröffentlichen Ihren Kommentar mit Ihrem Vor- und Nachnamen.
* Pflichtfeld

Anzeige

Anzeige