×

Schwacher Franken: Oberländer Firmen profitieren

Schwacher Franken: Oberländer Firmen profitieren

Die Wirtschaft in der Eurozone floriert, der Euro ist überraschend stark. Demgegenüber hat sich der Franken im Juli stark abgeschwächt. Exportorientierte Firmen im Oberland begrüssen die Entwicklung, bleiben aber zurückhaltend.

Jörg
Marquardt
Symbolbilder der Elma Electronic mit Sitz in Wetzikon
Die Abschwächung des Frankens gegenüber dem Euro löst bei Elma Electronic in Wetzikon keine Euphorie aus. (Archivbild: Nicolas Zonvi)
Photographer: Nicolas Zonvi.

Eine so starke Abwärtsbewertung gegenüber dem Euro, wie sie der Schweizer Franken gegenwärtig erlebt, gab es zuletzt in den Jahren 2011 und 2015. Damals hatte die Schweizerische Nationalbank (SNB) die Untergrenze zum Euro eingeführt beziehungsweise wieder aufgehoben. Die momentane Frankenschwäche hängt mit den überraschend guten Konjunkturzahlen und der politischen Entspannung in der Eurozone zusammen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.