nach oben

Anzeige

Politik
abo
Der Bushof Süd in Wetzikon.

Beim Bahnhof Wetzikon soll es mehr Platz für die Busse geben. Auch sollen die wartenden Busse überholt werden können. Foto: Till Burgherr

Klare Kante

Wetziker Bushof wird endlich behindertengerecht

Seit 2004 ist das Gleichstellungsgesetz für Menschen mit Behinderung in Kraft. 20 Jahre später wird der Bahnhof in Wetzikon umgebaut. Es gibt höhere Haltekanten.

Beim Bahnhof Wetzikon soll es mehr Platz für die Busse geben. Auch sollen die wartenden Busse überholt werden können. Foto: Till Burgherr

Veröffentlicht am: 18.03.2024 – 06.29 Uhr

Elf reguläre und drei Nachtbuslinien verkehren ab der Nordseite des Bahnhofs Wetzikon. Dazu kommen weitere Haltestellen auf der anderen Seite der Gleise. Was die Haltestellen im Norden wie im Süden gemeinsam haben: Sie sind sanierungsbedürftig und entsprechen nicht den Anforderungen des Bundesgesetzes über die Beseitigung von Benachteiligungen von Menschen mit Behinderungen (Behindertengleichstellungsgesetz/BehiG).

In diesem Gesetz wörtlich erwähnt sind «öffentlich zugängliche Einrichtungen des öffentlichen Verkehrs (Bauten, Anlagen, Kommunikationssysteme, Billettbezug) und Fahrzeuge». Das BehiG trat am 1. Januar 2004 in Kraft, die Übergangsfrist zur Beseitigung der Hindernisse wurde damals mit 20 Jahren grosszügig veranschlagt.

In Wetzikon kommt nun, 20 Jahre und zwei Monate später, Bewegung in die Angelegenheit. Der Stadtrat hat ein Auflageprojekt für die behindertengerechte Sanierung des Bushofs Süd genehmigt. Der Bushof an der Poststrasse nördlich des Bahnhofs kommt dann voraussichtlich 2025 an die Reihe.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige