nach oben

Anzeige

Politik
abo
Mehrere Leute vor einem Baum.

Übergabe der Unterschriften für den Erhalt der Parkfelder auf dem Adlerplatz in Dübendorf: Orlando Wyss, Claudia Günthart, Lukas Schanz, Stadtpräsident André Ingold, Patrick Walder, Roger Gallati und Paul Steiner (von links). Foto: David Marti

Unterschriften gegen Parkpläne

Jetzt soll die Parkplatzfrage in Dübendorf vors Volk kommen

Ein Komitee will mit einer Initiative verhindern, dass Parkplätze im Dübendorfer Zentrum abgebaut werden. Die Unterschriften sind am Freitag dem Stadtrat überreicht worden.

Übergabe der Unterschriften für den Erhalt der Parkfelder auf dem Adlerplatz in Dübendorf: Orlando Wyss, Claudia Günthart, Lukas Schanz, Stadtpräsident André Ingold, Patrick Walder, Roger Gallati und Paul Steiner (von links). Foto: David Marti

Veröffentlicht am: 01.03.2024 – 17.19 Uhr

Dass die 23 Parkfelder auf dem Adlerplatz in Dübendorf dereinst Geschichte sein könnten, behagt Vertretern aus SVP, FDP, Mitte, EVP, Aufrecht und Gewerbe gar nicht. Deswegen hat die Gruppe die Volksinitiative «Parkplätze auf dem Adlerplatz müssen erhalten bleiben» lanciert.

Am Freitagnachmittag versammelte sich ein Teil dieses Initiativkomitees themengerecht auf den Parkfeldern des Adlerplatzes, um die Unterschriften an Stadtpräsident André Ingold (SVP) zu überreichen.

Rund 700 Unterschriften sind es laut SVP-Gemeinderat Lukas Schanz. 300 sind mindestens nötig, damit in Dübendorf eine Volksinitiative zustande kommt.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige