nach oben

Anzeige

Politik
abo
Ein Zaun und dahinter ein moderner Bau in Weiss.

Geeigneter Wohnraum für Asylsuchende in den Gemeinden wird knapp. (Symbolfoto) Foto: Thomas Bacher

Mehr Platz für Asylsuchende

Die Gemeinden fühlen sich mit einer Herkulesaufgabe konfrontiert

Der Kanton hat die Asylquote nach nur einem halben Jahr weiter angehoben. Viele Gemeinden müssen nun für neuen Wohnraum und zusätzliche Fachkräfte für Schutzsuchende sorgen.

Geeigneter Wohnraum für Asylsuchende in den Gemeinden wird knapp. (Symbolfoto) Foto: Thomas Bacher

Veröffentlicht am: 06.02.2024 – 16.40 Uhr

Im Jahr 2023 wurden insgesamt knapp 28’000 neue Asylgesuche in der Schweiz gestellt. Rund 15’000 Gesuche sind beim Staatssekretariat für Migration (SEM) zurzeit hängig.

Den Druck spüren nun auch die Gemeinden: Erst im Juni 2023 wurde die Asyl-Aufnahmequote von 0,9 auf 1,3 Prozent angepasst. Nun hebt der Kanton Zürich die Zahl ab nächstem Sommer noch einmal an: auf 1,6 Prozent.

Somit müssen die Gemeinden ab 1. Juli also mehr Schutzsuchende unterbringen als bisher: Pro 1000 Einwohner sollen neu 16 Asylsuchende einen Wohnraum zugeteilt bekommen. Noch vor einem halben Jahr waren es 13 Schutzsuchende, vor einem Jahr 9 pro 1000 Einwohner. Der im Herbst von der Redaktion veröffentlichte Asylquote-Report zeigte auf, welche Gemeinden in der Region mit Herausforderungen zu kämpfen haben. Wie gehen sie mit der neuen Situation um?

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige