nach oben

Anzeige

Politik
abo
Menschen sitzen in einem Saal. Eine Frau hält eine Rede.

Am Samstag war Nationalrätin Jacqueline Badran (SP) im «Krone»-Saal in Wetzikon und machte sich für die «Wohninitiative» stark. Foto: PD

Jacqueline Badran im «Krone»-Saal

Die «Wohninitiative» der Grünen und der SP in Wetzikon ist gestartet

Am 3. März stimmt Wetzikon über die «Wohninitiative» ab. Diese fordert mehr bezahlbare Wohnungen in der Stadt.

Am Samstag war Nationalrätin Jacqueline Badran (SP) im «Krone»-Saal in Wetzikon und machte sich für die «Wohninitiative» stark. Foto: PD

Veröffentlicht am: 22.01.2024 – 17.06 Uhr

Am 3. März ist es so weit: Wetzikon stimmt über die von den Grünen und der SP lancierte «Wohninitiative» ab. Mit dieser wollen die beiden Parteien für mehr bezahlbare Wohnungen in Wetzikon sorgen, und ein Fünftel aller Mietwohnungen soll künftig gemeinnützig sein.

Die Initianten haben ihre «Wohninitiative» nämlich nicht zurückgezogen, obwohl es einen Gegenvorschlag gibt.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige