nach oben

Anzeige

Politik
abo
Man sieht einen Bahnübergang und ein Auto.

Beim Bahnübergang an der Wermatswilerstrasse könnte bald ein Einbahnregime herrschen. Foto: Christian Merz

Einbahnregime geplant

Uster plant Sanierung von Wermatswiler- und Kreuzstrasse

Zwei Ustermer Strassen sind in einem schlechten Zustand und müssen erneuert werden. Die geplanten Bauarbeiten will auch die Energie Uster AG nutzen.

Beim Bahnübergang an der Wermatswilerstrasse könnte bald ein Einbahnregime herrschen. Foto: Christian Merz

Veröffentlicht am: 18.01.2024 – 14.00 Uhr

Die Wermatswilerstrasse und die Kreuzstrasse in Uster sind in einem schlechten Zustand. Die Stadt plant deshalb die Sanierung und hat dafür drei Projekte ausarbeiten lassen.

Das erste Projekt umfasst gemäss einer Mitteilung die Wermatswilerstrasse auf dem Abschnitt Pfäffikerstrasse bis Wagerenstrasse, das zweite den Abschnitt Wagerenstrasse bis Freiestrasse. Die Planung an der Kreuzstrasse ist das dritte Projekt.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige