nach oben

Anzeige

Politik
abo
Mann im Anzug sitzt an einem Tisch und gestikuliert.

Gemeindepräsident Tobias Diener (FDP) will nochmal alle möglichen Standorte für Wohncontainer für Flüchtlinge durchgehen. Archivfoto: Christian Merz

Suche beginnt von vorne

«Wir werden jedes Grundstück nochmal abgrasen»

Der Fällander Gemeinderat hat bisher eisern an der Flüchtlingsunterkunft im Letzacher festgehalten. Nun will er plötzlich nochmal über die Bücher.

Gemeindepräsident Tobias Diener (FDP) will nochmal alle möglichen Standorte für Wohncontainer für Flüchtlinge durchgehen. Archivfoto: Christian Merz

Veröffentlicht am: 02.12.2023 – 11.00 Uhr

Im Gebiet Letzacher stehen immer noch die Bauprofile für die Wohncontainer, die dereinst 64 Flüchtlinge beherbergen sollen. Das Bauvorhaben ist jedoch erst mal auf Eis gelegt. Dies, weil das Verwaltungsgericht kürzlich den Kreditbeschluss des Fällander Gemeinderats in Höhe von 1,55 Millionen Franken kassiert und die Behörde den Weiterzug ans Bundesgericht beschlossen hatte. Laut dem Urteil des Verwaltungsgerichts hätte der Kredit von den Stimmberechtigten abgesegnet werden müssen, wogegen der Gemeinderat die Kosten als gebunden ansieht.

Nun will der Gemeinderat nochmal alle möglichen Standorte überprüfen. Im Interview spricht Gemeindepräsident Tobias Diener (FDP) über die Gründe dieses Kurswechsels.

Herr Diener, bisher hat der Gemeinderat stets beteuert, dass kein Weg an der Containersiedlung im Letzacher vorbeiführt. Nun heisst es, dass nochmals gemeindeeigene Grundstücke vertieft auf ihre Eignung für Flüchtlings-Wohncontainer überprüft werden. Hat der Gemeinderat im Vorfeld doch zu wenig nach Alternativen gesucht?

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige