nach oben

Anzeige

Politik
abo
Erich Vontobel, EDU, als frisch gewählter Nationalrat bei sich zu Hause.

Ein Psalm beim Entrée: Erich Vontobel stellt den Glauben ins Zentrum seines Lebens. Foto: Christian Merz

Neo-Nationalrat aus Bubikon

Ein «gmögiger» Fundamentalist zieht nach Bern

Der Wolfhauser EDU-Kantonsrat Erich Vontobel, 64, hat mit nur 9330 Stimmen den Einzug in den Nationalrat geschafft. Was bedeutet das? Eine Einordnung.

Ein Psalm beim Entrée: Erich Vontobel stellt den Glauben ins Zentrum seines Lebens. Foto: Christian Merz

Veröffentlicht am: 02.12.2023 – 15.09 Uhr

Wer die Türschwelle von Erich Vontobels Haus am Rande von Wolfhausen überschreitet, der wird mit einem Psalm begrüsst. «Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat», steht auf dem Querbalken im Eingangsbereich geschrieben.

Darunter steht der neu gewählte EDU-Nationalrat und lächelt freundlich. Er und seine Frau, so erzählt er, haben ihn anbringen lassen, als sie in den 1990er Jahren ihr Heim auf dem Land ihrer Eltern bauten. «Damit wir immer wissen, wem wir dafür zu danken haben.»

Gott, Christus, die Bibel: Das sind für den Vater dreier erwachsener Kinder nicht nur Begriffe und Konzepte. Vontobel nimmt es genau. Auch deshalb ist er 1987 der Freien Evangelischen Gemeinde Rüti beigetreten. «Weil es mich gestört hat, dass in der Reformierten Kirche immer von Bildern und Symbolen gesprochen wurde.»

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige