nach oben

Anzeige

Politik
abo
Die Villa in Weiss auf einer Wiese im Luppmenpark

Nach einer langen Vorbereitungsphase kann ein Baugesuch für das Luppmenpark-Projekt eingereicht werden. Foto: Fabio Meier

Kredite überschritten

Der Luppmenpark in Hittnau wird teurer als geplant

Der Bau der 40 Alterswohnungen in Hittnau kommt ins Rollen. Die Kredite wurden überschritten. Aber jetzt kann ein Baugesuch eingereicht werden.

Nach einer langen Vorbereitungsphase kann ein Baugesuch für das Luppmenpark-Projekt eingereicht werden. Foto: Fabio Meier

Veröffentlicht am: 03.11.2023 – 09.18 Uhr

Die Geschichte der Alterswohnungen auf dem Luppmenpark in Hittnau hat stolze zehn Jahre hinter sich. 2013 wurde die Genossenschaft Alterswohnen Luppmenpark (GAL) gegründet, die eine Alternative zu dem Kleinaltersheim mit sieben Plätzen bauen wollte, das im gleichen Jahr auf dem Areal geschlossen wurde.

Jetzt konnte die Gemeinde den langjährigen Planungsprozess abschliessen, der die Stimmberechtigten über all diese Zeit an Gemeindeversammlungen beschäftigt hatte. Die Gemeinde legt drei Abrechnungen vor. Und es wird deutlich: Das Luppmenpark-Projekt verursacht mehr Kosten als ursprünglich geplant.

22 Prozent teurer

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Anzeige

Anzeige