×

«Nackte Willkür» – happige Vorwürfe in offenem Brief an Stadt Uster

Das Ustermer Stadtpersonal läuft Sturm wegen zu wenig Teuerungsausgleich und Kompetenzüberschreitungen des Gemeinderates. In einem offenen Brief fordern sie den Stadtrat zum Handeln auf.

Lina
Vogelsanger
Stadtangestellte haben genug
Stadthaus Uster
Das Personal im Stadthaus Uster fühlt sich nicht wertgeschätzt. (Archivbild)
Foto: Nicolas Zonvi

Statt 3.5 nur 2.5 Prozent Teuerungsausgleich für städtisches Personal: Das beschloss der Ustermer Gemeinderat an seiner Sitzung Mitte Dezember. Die vom Stadtrat beantragten 3.5 Prozent gewährte er nur dem Personal der Sekundarstufe.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Holen Sie sich jetzt eines unserer Abo-Angebote.

Digital Abo

drei Monate je CHF 1,- / Monat

danach CHF 14,- / Monat

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren