×
Budget 2023

Schlatter Steuerfuss bleibt stabil

Fürs kommende Jahr rechnet die Politische Gemeinde Schlatt wie auch die Schulgemeinde Elsau-Schlatt mit einem Gewinn.

Redaktion
Züriost
Mittwoch, 09. November 2022, 10:37 Uhr Budget 2023
Die reformierte Kirche Schlatt.
Schule und Politische Gemeinde erwarten ein positives Ergebnis.
Foto: Annabarbara Gysel

Die Politische Gemeinde Schlatt und die Schulgemeinde Elsau-Schlatt haben die Budgets fürs kommende Jahr veröffentlicht.

Die Politische Gemeinde rechnet mit einem Ertragsüberschuss von 237'600 Franken bei einem Aufwand von rund 4,47 Millionen Franken und einem Ertrag von etwa 4,7 Millionen.

«Um einen weiteren Schuldenabbau zu ermöglichen, beziehungsweise die geplanten, noch zu bewilligenden Investitionen zu ermöglichen, sind weiterhin Ertragsüberschüsse notwendig und erwünscht», schreibt der Gemeinderat dazu in seinem Bericht.

Mehr Geld für Tagesbetreuung 

Ein positives Ergebnis erwartet auch die Schulgemeinde Elsau-Schlatt. Bei einem Aufwand von rund 6,24 Millionen Franken und einem Ertrag von zirka 6,26 Millionen resultiert voraussichtlich ein Gewinn von 126'100 Franken.

Obwohl die Ausgaben im Vergleich zum Budget 2022 steigen, werden diese durch höhere Erträge kompensiert. Laut der Schulpflege muss unter anderem mehr Geld fürs Personal sowie die Tagesbetreuung ausgegeben werden. 

Zwei Versammlungen 

Der Gesamtsteuerfuss für die Schlatterinnen und Schlatter bleibt bei 125 Prozent. Die beiden Güter wollen ihre Ansätze beibehalten. So beantragt die Schulpflege einen Steuerfuss von 70 Prozent, der Gemeinderat 55 Prozent.

Die Schulgemeindeversammlung findet am 7. Dezember in Elsau statt, die Gemeindeversammlung am 8. Dezember in Schlatt. (bes)

Kommentar schreiben