×
Hans-Rudolf Kocher

Pfäffiker Statthalter tritt per Ende Jahr zurück

Seit 2013 war Hans-Rudolf Kocher Statthalter und Präsident des Bezirksrates von Pfäffikon. Ende 2022 ist Schluss. Die Gründe für den Rücktritt seien persönlicher und gesundheitlicher Natur.

Redaktion
Züriost
Mittwoch, 25. Mai 2022, 14:02 Uhr Hans-Rudolf Kocher
Portät von Hans-Rudolf Kocher
Will aus persönlichen und gesundheitlichen Gründen kürzer treten: Hans-Rudolf Kocher.
Foto: PD

Hans Rudolf Kocher hat um seine Entlassung als Statthalter und Präsident des Bezirksrates von Pfäffikon auf den 31. Dezember 2022 gebeten. Das schreibt die Pfäffiker Bezirksratskanzlei am Mittwoch in einer Mitteilung. Dem Begehren ist von der Aufsichtsbehörde am 6. April entsprochen worden.

Die Gründe für den Rücktritt seien persönlicher und gesundheitlicher Natur und nicht auf ein problembehaftetes Umfeld zurückzuführen, wie Kocher auf Anfrage erklärt. «Ich bin Herzpatient. Ich lebe seit zwei Jahren mit einem kombinierten Herzschrittmacher/Defibrillator. Zudem haben mir ein, zwei Zwischenfälle in meinem Umfeld gezeigt, dass das Leben nicht unendlich ist.»

Neue Teilzeitstelle 

Obwohl es ihm zurzeit gesundheitlich gut gehe, hätten ihn diese Vorkommnisse dazu veranlasst, beruflich kürzer zu treten. Mitte März reichte er beim Regierungsrat des Kantons Zürich sein Rücktrittsgesuch ein. Ab anfangs 2023 wird Kocher in einer Teilzeitanstellung für die Firma Steinmann & Partner tätig sein. 

Der Entscheid, von seinem Amt als Statthalter und Bezirksratspräsident vor Ablauf der Amtsdauer 2021 bis 2025 zurückzutreten, sei ihm nicht leicht gefallen. «Seit meinem Amtsantritt im Jahr 2013 ist es mir eine grosse Ehre und Freude, diese Funktionen ausüben zu dürfen.» (erh)

Kommentar schreiben